"Mit dem Pinsel der Leidenschaft, welcher ein Maler in die bunten Farbtöpfe tauchtkann er einem Wesen eine Seele einhauchen.   

Ein Poet schenkt mit seinem Gefühl und seiner fantastischen Gedankenwelt einer Fiktion Gestalt.


Spielt ein Schauspieler mit seiner ganzen Einfühlsamkeit verleiht er der Rolle eine lebendige Figur mit der er den Zuschauer völlig mit einem emotionalen Band fesselt.


Ein kreativer Mensch kann mit der ihm gegebenen Fantasie und den Händen der freien Schaffenskraft seiner Idee Form geben.


Ein schönes Gefühl. Doch kaum bekannt und bewusst. Auch wenn es gedacht wird,           es zu leben."

 

 

Entdecke, was in Dir ist und Werde, das ist mein Wunsch für Dich  

 

Sabine Krump
Zeilen inspiriert durch Klaus König

 

Über mich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 "Es muss in dir selbst brennen,

was du bei Anderen

entfachen willst!"

 

Sabine Krump

 

 

 

Fotograf: Erwin Pils

 

 

 

 

Harald Brachner

Sendungsgestalter von Freies Radio Freistadt  meint:

Sabine Krump zu Gast in Vis-à-vis

 

Mein heutiger Gast ist die Pregartner Knopfmacherin Sabine Krump. Die überaus rührige Endvierzigerin aus Ried in der Riedmark ist eine wahre Tausendsassin. Zu beschreiben, worin sie alles ihr künstlerisches Talent auslebt, ist nur unvollständig möglich. Neben dem Fertigen von Zwirnknöpfen ist sie u.a. Fotografin, Model, Kursleiterin, Pregartner Chronistin des Arbeitsalltages und Literatin, die mittlerweile auf fünf im Eigenverlag erschienene Bücher verweisen kann. Am besten macht ihr euch auf ihrer überaus kreativen und umfangreichen Homepage von diesem Multitalent im wahrsten Sinne des Wortes „ein Bild“: zwirnkoepfe.jimdo.com

 

Sendungsgestaltung: Harald Brachner

 

Sendezeiten:
Mi, 13.9. um 17:00
Do, 14.9. um 12:00
So, 17.9. um 9:00
vergangene Sendungen in der Radiothek nachhören

 

 

 

Foto: Richard Schramm aus Freistadt

 

Zwirnknöpfe,

sind mehr als nur ein Knopf aus vergangenen Tagen.


Wieder belebtes Handwerk, das sich durchaus sehen lassen kann.

 

 

 

"Tradition ist für mich, mit einem Streichholz das Feuer zu entfachen und nicht sich an der kalten Asche zu wärmen."
Sabine Krump,

Die Knopfmacherin

 

Foto: Sonja Raab

 Es ist die Liebe zur Handarbeit, welche in meinem Herzen verankert ist.

 

...schon als kleines Mädl, kramte  ich bei dem Besuch

meiner lieben Oma, Gott hab sie selig,

in ihrem Nähkistchen herum.

Zwirnspulen aufwickeln, Nadeln sortieren, kleine Bändchen falten,

die verschiedensten Knöpfe entdecken und zu fühlen, ich habe es geliebt.

Wenn ich heute zurückdenke,

erinnere ich mich an kleine, flache Ringerl,

welche ich als Fingerringe auf meine Finger steckte.

 

Träume sind die Zündhölzer,  um unser inneres Feuer zu entfachen.

 

2011 wurde der Grundstein für mein erstes Buch "Die Knopfmacherin" gelegt.

Da ich bei der Sommerausstellung in der Weberei Vieböck ausstellen durfte, sollte ich für den Werbeartikel in der Leinenpost Fotos meiner Zwirnknöpfe bereitstellen. Die naturnahen Aufnahmen gefielen dem Team in der Weberei so gut, dass ich mich spontan  dazu entschloss ein Buch über Zwirnknöpfe zu schreiben. Ich nahm Fotobücher mit zur Ausstellung und brachte so den neugierigen Besuchern mein geplantes Projekt näher.

Ich sammelte Geld; bekam etliche freiwillige Spenden von Kunsthandwerksfreunden, das Land Oberösterreich  unterstützte mich und ich holte meine gesparten Kreuzer unter dem Kopfkissen hervor, um meinen Traum wahr werden zu lassen.

Ich schrieb und fotografierte einfach drauf los und folgte meinem Bauchgefühl.

 

Es gibt nichts Schöneres, als etwas zu finden, in das man sich total verliebt.

 

Viele belächelten mich, doch ich ließ mich auf meinen Weg nicht beirren. Was andere von mir denken, hat mich nicht zu interessieren, sagte ich mir.

Die angeschriebenen Verlage lehnten mich allesamt stets freundlich ab ;

"Nett, aber Zwirnknöpfe, das kennt keiner liebe Frau Krump. Da sehen wir keine Absatzmöglichkeit...."

und so ließ ich mein Werk eben im Eigenverlag drucken!

Durch mein Buch hatte ich nun die Möglichkeit dieses schöne alte Kunsthandwerk weitergeben zu können und

den interessierten Menschen in der Möglichkeit von  "do-it-yourself"  es sich selber zu erlernen.

 

Altes Wissen zu bewahren und weiterzulehren ist mir sehr wichtig.

 

2012 meldete ich mein Kunsthandwerk bei der Bezirkshauptmanschaft Perg an.

Seither bin ich Kleinstunternehmnerin.

 

2013 bekam ich einen besonderen Anerkennungspreis von der Jungen Wirtschaft Perg

im Rahmen des Gründerpreis 2013 überreicht. Die Liebe und Leidenschaft, welche ich für dieses Handwerk hege, hat vielen Menschen gefallen. Diese Urkunde hat einen besonderen Platz bekommen.

 

Mit der Erscheinung meines zweiten Buches im Juni 2013 mit

"Knöpfe, Kraut und kluge Köpfe" gehe ich einen weiteren Schritt. Alte und neue Zwirnknopfmuster weitergegeben, sowie die Vorstellung von dreizehn wunderbaren Wegbegleitern.

 

2014 entsteht in Zusammenarbeit mir der Trachtenkulturberatung Bezirk Schwaben durch die bekannte Volkskundlerin Monika Hoede und der Trachtenpunkerin Sandra-Janine Müller das Werk  "Posamentenknöpfe".

Neben Jürgen Sturma und Gerd J.  Grein war es mir eine besondere Ehre mein Wissen über die Oberösterreichischen Zwirnknöpfe mit einfließen zu lassen und als Autorin und Fotografin mitzuwirken.

 

2014 schrieb ich den 3. Teil der Zwirnknöpfesaga "Der Zwirnknopf oder In d`Knopfstubn einig `schaut" und lasse alte  tradtitionelle Muster mit neuen Mustern aufleben. Der in Wien lebende und bekannte Schamane "Joe White Wolf", bereichert das Buch auf besondere Weise mit seinen wunderbaren Texten und Gedanken.

 

Jeder neue Tag schenkt mir die Möglichkeit  aus seinem Ganzen zu schöpfen. Meine Energie und Kraft erwacht jeden Morgen auf`s Neue. Nichts bleibt so wie es ist. Denn auch der neue Tag geht zu Ende.  Das ist das Geschenk des sich selber findens.

 

 Mai 2014 bis Jänner 2015   fand  im Knopf & Knopf Museum, Warthausen (D) eine Sonderausstellung

mit Zwirnknöpfen und Werkstücken von mir statt.

 

2015 schrieb ich an meinem vierten Buch "Zauber der Zwirnknöpfe". Mein erstes Märchen "Dragana"  entsteht und gemeinsam mit der englischen Künstlerin Lois Cordelia, cut paper artist fließen außergewöhnliche filigranste  Scherenschnitt-Illustrationen in das Buch mit ein und verleihen ihm eine noch nie dagewesene Knopfmagie.

Den Lesern stellte ich dieses Buch mit Anfang Februar 2016 vor.

 

Der Wind weht einem die Spinnweben von der Seele.

 

Zeitgleich schrieb und fotografierte ich für das Buch "Die ganze Welt der Knöpfe". Der Drömer-Knaur Verlag (D) gab mir die Möglichkeit gemeinsam mit drei weiteren großartigen Knopfmacherinnen aus Deutschland an einem Buch-Projekt mitzuwirken und  in  der Serie  Kreativwerksatt meinen zwirnknöpflerischen Beitrag zu leisten.

Erschienen ist dieses Buch mit März 2016.

 

Ab 2016 bin ich nun auch als Referentin an der Volkshochschule Perg  tätig und biete neben meiner unselbstständigen Arbeit Kurse an.

 

Am 21. Oktober 2016 eröffne ich in Pregarten die kleine Knopfstubn& Filzwerkstatt  gemeinsam mit Ingrid Bauer von Filzsinne.

 

Im April 2017 entstand der Imagefilm " Die Knopfmacherin" des Freistädter Fotografen, Musiker und

Filmemacher Richard Schramm.

 

Ende Mai 2017 erscheint mein fünftes Buch im Eigenverlag " Die Geschichte vom Zwirnknöpfchen". Eine Geschichte über Mut- Kraft- Hoffnung und der Liebe. Natürlich auch Zwirnknöpfen ;-)

Nachdrucke der ersten Bücher werden ebenso publiziert.

 

Für die Zukunft möchte ich mich gerne Märchen  für Kinder schreiben.

Ich möchte zeichnen lernen ~  eintauchen in eine fantasievolle, kraftvolle und neugierige  Welt  und diese nach Außen tragen.

Mich weiter entwicklen und mein kreatives Inneres Leben, um Menschen damit zu begeistern.  Mut zu geben,  selbst zu sein!

 

Tue, was Dein Herz Dir sagt!

 

Bücher im Eigenverlag

über die Kunst aus Garn Zwirnknöpfe zu fertigen

 

"Die Knopfmacherin" Erscheinung 2011. überarbeiteter  Nachdruck 2015

 "Knöpfe, Kraut und kluge Köpfe"  Erscheinung 2013, vergriffen

"Der Zwirnknopf oder In d`Knopfstub, überarbeiteter Nachdruck 2017

"Zauber der Zwirnknöpfe" Erscheinung  2016, überarbeiteter Nachdruck 2017

" Die Geschichte vom Zwirnknöpfchen"  limitierte Ersterscheinung Mai 2017

Mitwirkung an weiteren offiziellen Büchern;

"Posamentenknöpfe" Erscheinung 2014

" Die ganze Welt der Knöpfe" Erscheinung 2016

 

Schritt für Schritt,

ich werde wachsen

und

du mit mir!

 

 

"Schreiben ist für mich, wie ......der Jahreskreis der Bäume.

Im Winter schlafen sie und träumen vom fernen Frühling.
Auch bei mir schlummern die Gedanken. Ich bin still und ruhe in mir.

 

Im Frühling mit den ersten warmen Sonnenstrahlen, beginnen sich die Bäume zu recken und zu strecken.
Die kahlen Zweige treiben das erste zarte Grün freudig hervor. Die herrlichen Blüten zeigen die enorme Kraft und Energie, welche die Lebenssäfte von den Wurzeln über den Stamm bis hinauf in die letzte Spitze der Zweige fließen lässt.
In mir ist es ein sanftes Erwachen.

Der heiße Sommer ist der Höhepunkt im Bäumeleben. Das Blattwerk ist reich und üppig. Die Früchte formen sich und die Wurzeln sind gefestigt und haben tiefen Halt gefunden.
Meine Gedanken haben sich zu einer Einheit zusammengesetzt.

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dass ein Text fertig ist, dann fließt er unaufhörlich von meinem Innern nach Außen. Ich kann das nicht aufhalten, so wie niemand das Fallen der Blätter der Bäume im Herbst aufhalten kann.
Es ist unabweichlich!

Die stürmischen Winde des Herbstes wirbeln die letzten Blätter von den Zweigen und legen diese, wie eine warme schützende Decke über die kalt werdende Erde.
Das Skript ist beendet. Die Geschichte geboren um entdeckt und geschenkt zu werden."

Zu der Frage einer Redakteuerin: "Woher kommen Deine Gedanken und Ideen zu Deinen Geschichten, Sabine?"

Sabine, Die Knopfmacherin
zwirnknoepfe.jimdo.com
Foto: Johann Marksteiner

Schön waren die Kreativ-Werk-Tage 2016 auf Schloss Weinberg. Nach der Evaluierung mit den Seminarbegleiter/innen und Trainer/innen haben bereits die Planungen für 2017 begonnen. Wer Anregungen hat, welches alte Handwerk wir 2017 unterrichten sollen und vielleicht sogar dafür geeignete Trainer/innen aus der Region kennt, ist damit herzlich willkommen! Bitte um Nachricht an office@muehlviertel-kreativ.at

 

 

Bild: Maria Ruhsam von Mühlviertel Kreativ.

Danke!

 

von links nach recht: Sabine Krump/Die Knopfmacherin; Wilhelm Robeischl/Besenbinder; Manuela Eibensteiner/Hinterglasmalerei; Markus Ladendorfer/ Geschäftsführer Schloss Weinberg; Christa Oberfichtner/ Obfrau von Mühlviertel Kreativ; Nikola Jakadovsky/ Terrakottakeramik; Gabriele Brandstötter/Spitzenklöppeln; ; Alexander Schneider/Fotograf-Obmann Fotoclub Perg; Karin Theresia Öhlinger/Korbwicklen mit Gräser.

Mit Zwirnknöpfe Hoffnung schenken

 

Spenden-Aktion 2104 für die beiden Institutionen

St. Anna Kinder-Krebs-Forschung

und

Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe

 

Der großartige Spendenbetrag von 310, 02 Euro

wurde aufgeteilt und den Einrichtungen übergeben.

 

Ein herzliches Dankeschön

an allen Unterstützern!

 

Bei der Aktion 2015 konnte ich an  beiden Institutionen  je 100 € überweisen!

Vielen Dank, an alle die mich dabei so freundlich unterstützten!

 

Es ist für mich selbstverständlich

die Feuerwehr Ried in der Riedmark bei dieser tollen Bausteinaktion  mit einem kleinen Beitrag zu unterstützen!

 

Jungs, Ihr seid großartig!

Und ich freue mich mit Euch, wenn Ihr Euer neues Feuerwehrhaus beziehen könnt!

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Was einer macht und

 

wie er es tut,

 

zeigt sein großes Können.

 

Doch,

 

warum er es macht,

 

offenbart sein Herz und

 

zeigt seinen Charakter."

 

 

 Fotograf: Richard Schramm

Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.


John Lennon 1940-1980

"Die Menschen flüstern, sie ist eine Traumtänzerin, ein bunter Vogel, sie ist anders.

 

Ich lächle und sage,

ich bin ich!

 

Es ist wichtig im Leben, die Türe zu sich selbst zu öffnen. Sich zu finden und zu leben was man ist.

 

Denn nur das ist der Schlüssel

zu einem erfüllten Leben.

 

Manchmal muss man einen Spaziergang durch ein kaltes unfreundliches Regenwetter machen, um das Feuer der Wärme wohlwollend im Inneren seiner Selbst zu spüren.

 

 

 

Finde Dich und hab den Mut es auch zu leben.

 

Diese Kraft und unendliche Liebe Dich in Deinem ganzen wunderbaren wertvollen Sein anzunehmen, das wünsche ich Dir aus ganzem Herzen."

 

Sabine Krump,

Die Knopfmacherin

 

"Ich denke im Leben ist es wichtig, nicht nur passiv Zuschauer zu sein, sondern auch aktiv auf der Bühne zu spielen. Das Stück heißt Leben."

 

Sabine Krump

 

"Wenn das Herz erzählt, erzählt es mit Liebe, dann wird vieles lebendig."

Sabine Krump

Wunder sind allgegenwärtig!

"Weit oben, im Schein der hellen Sonne sehe ich meine bedeutungsvollen Bestrebungen und Vorhaben, die ich noch machen möchte. Auch, wenn ich sie nicht alle erreichen kann, so erfreue ich mich an ihrem Sein und fühle sie in der Wärme der Sonnenstrahlen. Ich kann mich im Licht erinnern und versuchen sie tagtäglich nahbarer zu machen."

 

Sabine Krump

 

Es gibt einen Ort in dir,
der liegt tief versteckt zwischen schlafen und wachen.
Es ist der Platz, wo die Träume geborgen und noch bei dir sind. Und dort ist es am Anfang immer dunkel, aber dann mit jedem Herzschlag erwächst das Leben heller strahlender in dir.
Was du dort findest?
Die Seele.
Denn deine Seele wird langsam geboren.
Sie wächst mit dir.

 

Sabine Krump

Der liebe Gott ruht in Fels und Stein,
er lacht durch die Blumen und Pflanzen,
er spricht durch die Tiere,
träumt in den warmen Sonnenstrahlen,
und erwacht in den Wellen des Wassers.
In den liebenden Herzen der Menschen offenbart er sich.

 

Sabine Krump

 

"Die Natur ist sich ihr eigener Gärtner und die Tiere passen sich der Natur an. Der Mensch hingegen muss gegen seine Natur kämpfen, damit uns die Natur erhalten bleibt. Wohl denn, wie kann der Mensch sich Gärtner der Natur nennen?"

 

 

Sabine Krump

Göttlichkeit, heißt nicht herrschen,
es bedeutet Liebe, Verständnis, Mitgefühl für alle Geschöpfe.

 

Sabine Krump

"An Altem und längst Vergangenem starr festhalten, das ist als ob Du in Captain Ahab`s Spuren wandelst und verzweifelt hinter
Moby Dick her jagst. Lass los!
Und liebe die Veränderung!"

  Sabine Krump

Wenn dich die Lüfte der Winde an einen Ort getragen haben, der dir nicht behagt, so entfalte deine Flügel und lass dich von den zarten Turbulenzen des Himmelsatems in neue Höhen tragen.

 

Sabine Krump