Foto: Johann Marksteiner

 

Erschienen mit März 2016 und

Ab sofort im Buchhandel erhältlich

 

Die ganze Welt der Knöpfe

Monika Hoede, Sabine Krump, Sandra-Janine Müller, Helene Weinold

 

 

Knöpfe sind schon seit der Jungsteinzeit bekannt - erst als Schmuck, später als Verschluss mit Schlinge oder Knopfloch. Über einen langen Zeitraum hinweg wurden Gebrauchsknöpfe und kunstvolle Schmuckknöpfe aufwendig von Hand hergestellt. Dazu gehörten die Zwirnknöpfe, deren einfachste Ausführung für Bettwäsche und Kleidung diente, aber auch über Holzrohlinge gewickelte Posamentenknöpfe.Heutzutage gibt es das Handwerk des Knopfmachers kaum noch, der überwiegende Teil der Knöpfe wird industriell gefertigt; doch die Begeisterung für individuelle, unverwechselbare Kleidung und Accessoires abseits kommerzieller Massenware hat das Interesse an selbstgemachten Knöpfen und alten Techniken wiederbelebt.In diesem Buch zeigen die Autorinnen, wie man Posamenten- und Zwirnknöpfe, aber auch gehäkelte, bestickte und gefilzte Knöpfe sowie solche aus Holz oder Modelliermasse (Fimo) mit geringem Aufwand selbst herstellt. Anhand der ausführlichen, leicht verständlichen Anleitungen mit Schritt-für-Schritt-Fotos ist die Technik schnell erlernbar. Die außergewöhnlichen Einzelstücke lassen sich nicht nur als dekorativer Verschluss an Kleidungsstücken verwenden, sondern auch zu Schmuck verarbeiten oder sie verleihen Taschen, Accessoires und Gebrauchsgegenständen wie Nadelkissen den letzten Schliff.
Preis: 17,50 Euro

 

 

Foto: Johann Marksteiner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Anschauungsbild der Holzscheiben, welche bei  der  Posamentenknöpfenäherei verwendet werden,  wurde mir freundlicherweise vom Drömer-Knaur Verlag zur Verfügung gestellt.-

Ideenanregung

aus dem Buch

 

Basketballschuhe

mit aufgenähten bunten Zwirnknöpfen.

 

Das Buch können Sie auch direkt bei mir, der Mitautorin Sabine Krump gerne bestellen.

 

Preis des Exemplares "Die ganze Welt der Knöpfe" aus der Kreativ-Werkstatt       17,50 €

zuzüglich Versandkosten

Österreich 3,80 €

Deutschland 9,80 €

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Dich die Wellen des Lebens an einen Strand gespült haben,

 

an dem Du Dich nicht wohlfühlst – spring ins Wasser zurück und

 

mach Dich auf zu neuen Ufern.“

 

 

 Angelika Schäfer

 

"Wenn das Herz erzählt, erzählt es mit Liebe, dann wird vieles lebendig."

Sabine Krump

Wunder sind allgegenwärtig!

"Weit oben, im Schein der hellen Sonne sehe ich meine bedeutungsvollen Bestrebungen und Vorhaben, die ich noch machen möchte. Auch, wenn ich sie nicht alle erreichen kann, so erfreue ich mich an ihrem Sein und fühle sie in der Wärme der Sonnenstrahlen. Ich kann mich im Licht erinnern und versuchen sie tagtäglich nahbarer zu machen."

 

Sabine Krump

 

Es gibt einen Ort in dir,
der liegt tief versteckt zwischen schlafen und wachen.
Es ist der Platz, wo die Träume geborgen und noch bei dir sind. Und dort ist es am Anfang immer dunkel, aber dann mit jedem Herzschlag erwächst das Leben heller strahlender in dir.
Was du dort findest?
Die Seele.
Denn deine Seele wird langsam geboren.
Sie wächst mit dir.

 

Sabine Krump

Der liebe Gott ruht in Fels und Stein,
er lacht durch die Blumen und Pflanzen,
er spricht durch die Tiere,
träumt in den warmen Sonnenstrahlen,
und erwacht in den Wellen des Wassers.
In den liebenden Herzen der Menschen offenbart er sich.

 

Sabine Krump

 

"Die Natur ist sich ihr eigener Gärtner und die Tiere passen sich der Natur an. Der Mensch hingegen muss gegen seine Natur kämpfen, damit uns die Natur erhalten bleibt. Wohl denn, wie kann der Mensch sich Gärtner der Natur nennen?"

 

 

Sabine Krump

Göttlichkeit, heißt nicht herrschen,
es bedeutet Liebe, Verständnis, Mitgefühl für alle Geschöpfe.

 

Sabine Krump

"An Altem und längst Vergangenem starr festhalten, das ist als ob Du in Captain Ahab`s Spuren wandelst und verzweifelt hinter
Moby Dick her jagst. Lass los!
Und liebe die Veränderung!"

  Sabine Krump

Wenn dich die Lüfte der Winde an einen Ort getragen haben, der dir nicht behagt, so entfalte deine Flügel und lass dich von den zarten Turbulenzen des Himmelsatems in neue Höhen tragen.

 

Sabine Krump