Einen fröhlichen Guten Morgen, meine Lieben!

Eva Maria, Die Mühlviertler Fee hält heute alleine die Stellung in der kleinen Knopfstubn& Schmuckschmiede von 9.00 - 12.00 Uhr und freut sich auf Euren Besuch!,
derweilen ich vormittag im MÜK, dem Mühlviertel Kreativ Haus in Freistadt einen Jubiläumsbesuch abstatte....
Folgender Info-Text aus der Plattorm von Mühlviertel Kreativ, in dem ich Mitglied bin:
"Das Ein-Jahr-Jubiläum wird im MÜK am 4. Oktober ganz unkonventionell gefeiert mit einer Bräuer-Butterbrot-Party . Von 11 bis 18 Uhr stehen köstliche Brote vom Mühlviertler Naturbäcker Martin Bräuer in großer Sortenvielfalt zum Verkosten bereit. Plaudern, gustieren und schnabulieren ist angesagt. Kaffee und alkoholfreie Säfte sind gegen eine kleine Vereinsspende erhältlich.Ereugnisse aus kleinen Mühlviertler Werkstätten zu schaffen."

.... also worauf wartet Ihr noch;

Guckt doch nach dem Besuch in der Knopfstubn & Schmuckschmiede in Pregarten, Kirchenplatz 2,
gleich einmal im MÜK- Haus in Freistadt vorbei

Ganz liebe Grüße
Sabine, Die Knopfmacherin

Ps.: Außerdem bringe ich das offizielle Gästebuch vom MÜK vorbei. Die vielen lieben Beiträge von den interessierten Besuchern meiner Ausstellung " Der Zwirnknopf, altes Handwerk wird Kunst" habe ich mir als bleibende Erinnerung kopiert. Danke

 

 

 

 

Für

Zwirnknopferl-nähinteressierte

Eigenversucher

 

Grundkurs - Samstag 7. Oktober  2017 von 9.00 - 12.00 Uhr

 

Anmeldung und Infos unter

zwirnknoepfe@gmail.com

 

Besuchertipp für dieses Wochenende:
In Freistadt, Samtgasse 4 könnt Ihr meine laufende Ausstellung ( 5.Juli - 30. September)
"Der Zwirnknopf, altes Handwerk wird Kunst" im MÜK-Haus von 10.00 - 18.00 Uhr bei freiem Eintritt erleben.

 

mit herzlichen verknopften Grüßen
Sabine, Die Knopfmacherin

Auf " Dirndljagd" begab ich mich letztens mit meiner lieben Kundin Michaela.


Und heute hat sie Eva-Maria und mir in der
Knopfstubn & Schmuckschmiede einen kleinen Besuch abgestattet, um das hübsche Dirndl mit liebenswerten Accessoires auszustatten.
Eva-Maria hat gleich den Bleistift gezückt und einen individuellen Entwurf für die wunderschöne Halskette mit dem ausgewählten Wunschknopf für die hübsche Dirndlträgerin konzipiert.

 

Eva-Maria und ich lieben das Besondere für besondere Menschen zu fertigen.
Die Knopfstubn & Schmuckschmiede,
ein Ort, an dem die Zeit einfach still zu stehen scheint

Komm doch vorbei und überzeuge Dich selber!
Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Herzlichst
Eva-Maria, Die Mühlviertler Fee und
Sabine, Die Knopfmacherin

 

Kirchenplatz 2, 4230 Pregarten.

Morgen Donnerstag nachmittag ist das Lädchen leider geschlossen.
Freitag sind wird gerne von 9.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 12.00 Uhr wieder da!
Mo - Die - Mi von 9.00 - 12.00 Uhr

WERBESCHILD - Sponsor gesucht!
Eva Maria, Die Mühlviertler Fee und ich suchen einen großartigen Schilder-Sponsor für unsere kleine, aber feine Knopfstubn & Schmuckschmiede am Kirchenplatz 2 in 4230 Pregarten.
Eva`s Schild ist von der Sonne schon ganz ausgebleicht und da hab ich heute am ganz frühen Morgen ganz schnell diese beiden Bilder geknipst.
Es wäre ganz großartige, wenn für beinahe ganz umsonst uns ein Grafiker oder Schilderhersteller ein Werbeschild für unser Lädchen machen würde. BITTE DANKE! Das wäre echt supertoll!

Ich schreib auch einen ganz tollen Artikel und Kaffee und Kuchen gibts und einen, nein zwei dicke Drücker!

Liebe Grüße
Sabine, Die Knopfmacherin und Eva-Maria
Kontakt bitte mittels E-mail!. Danke

Jetzt lüfte ich das Geheimnis, um die große Künstlerin von der wir, Eva-Maria und ich ihre einzigartigen Bilder in der Knopfstubn & Schmuckschmiede ausstellen dürfen. Es ist...
die aus Linz stammende Künstlerin Elfriede Poferl!
Unsere kleine Stubn ist zwar winzig, aber reich in ihrer Vielfalt

Komm doch vorbei und überzeuge Dich selber!
Ab Donnerstag öffnen wir gerne wieder die Türen für Dich!

Die Gitarre auf dem Bild ist keine Deko! JEDER der spielen kann oder es versuchen möchte, darf sie herunternehmen und ihre Saiten zupfen.! In der Knopfstubn & Schmuckschmiede befinden sich noch viele weitere Musikinstrumente! Eine Concertina, eine Maultrommel, eine Oceandrum, ein paar Löffel und eine selbstgemachte Trommel sowie eine Steirische Harmonika. Ich liebe Musik, doch mehr Freude als selber zu spielen, ist für mich das einfach genußvolle Zuhören mit Gänsehautfeeling! Und manchmal,... ja manchesmal kommen wunderbare Besucher und beginnen einfach zu musizieren. Das ist dann sehr schön! Ich öffne dann die Türen und die Fenster, damit die Musik nach draußen zu den Menschen dringen kann und diese erfreut!
mit herzlichen verknopften Grüßen
Sabine, Die Knopfmacherin

Heute Samstag, den 12. August ist die Knopfstubn & Schmuckschmiede in Pregarten von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.
Dann düse ich zu einem Atelier und darf mir von einer namhaften Künstlerin, mehr von ihr erzähl ich Euch später, wunderschöne Aquarellbilder als Ausstellungsobjekte für den kleinen Laden holen.
Am späten Nachmittag werde ich im MÜK-Haus in Freistadt sein, in welcher zur Zeit meine Ausstellung " Der Zwirnknopf, altes Handwerk wird Kunst" zu sehen ist.
Dort treffe ich die bekannte Filzkünstlerin Wilma Payer von Mühlviertel Kreativ, ich freue mich riesig!

 

 

Montag - Dienstag - Mittwoch ist die Stubn geschlossen!
Ab Donnerstag, den 17.August  bin ich wieder gerne für Euch da und dann könnt Ihr die inspirierenden Bilder von der aus Linz stammenden Künstlerin in Augenschein nehmen.

Genießt das Wochenende und bleibt neugierig!
lichst Sabine, Die Knopfmacherin
Schönen Urlaub, liebe Eva-Maria, ich halt die Ohren steif

Inspirations-Foto aus meinem Buch " Zauber der Zwirnknöpfe"

Welch lieber Besuch in der Knopfstubn & Schmuckschmiede
 Heidi Enthofer
Die bekannte Heilkräuter Ausbildnerin machte mit ihrer lieben Tochter einen sehr netten Abstecher nach Pregarten.
Eigentlich wollte ich Heidi vieles Fragen, da sie das große Wissen um und in den Pflanzen kennt. Doch wir haben nur viel getratscht und viel gelacht und die Zeit ist dann viel zu schnell vergangen.
Viel zu viel viel Daher freue ich mich auf ein Wiedersehen und dann nehmen wir uns viel Zeit!

Danke, liebe Heidi und ich freue mich auf unsere nächste Begegnung!
Herzlichst
Sabine, Die Knopfmacherin

Liebe Sabine, wer kommt denn eigentlich zu Euch in die Knopfstubn & Schmuckschmiede? Welche Menschen sind denn das und was machen die?"
Dieses werde ich oft gefragt.
"Es sind Menschen, die das Besondere suchen. Viele Menschen gehen vorüber. Viele Menschen hasten vorbei. Viele Menschen laufen hinweg. Viele Menschen sehen uns auch nicht. Doch dann gibt es Menschen, die finden ihren Weg. Sie sind Einzigartig. Und deswegen schließe ich diese Menschen in mein Herz, weil sie gegen den Strom schwimmen. Sie sind wunderbar und eine Bereicherung in unserem Leben. Dafür bin ich sehr dankbar, sie kennen lernen zu dürfen!
Sabine, Die Knopfmacherin

Foto: Johann Marksteiner; aus meinem Buch " Zauber der Zwirnknöpfe" . Entwurf des Drachenmädchen Dragana ist die englische Scherenschnittkünstlerin Lois Cordelia.
Visagistin: Timea Lausecker

Eine weitere Bereicherung in der
Knopfstubn & Schmuckschmiede ist die Keramikerin Cäcile.
Selbst ausgedachte Tonobjekte verschönern unsere kleine bunte Werkstätte.
Liebenswertes mit Liebe ausgedacht und handgemacht. Das ist auf welches Eva-Maria und ich großen Wert legen.
Kommt doch vorbei und überzeugt Euch selber. Wir freuen uns auf Dich!
Übrigens der mit zarten Blümchen bestickte Zwirnknopf wird ein schöner Anhänger an einer Kette für mein schönes Peasly-Dirndl.
Eva-Maria hat bereits fleißig daran gearbeitet.

Diese Woche sind wir auf Urlaub - wir wünschen Euch erholsame und sonnige Tage!
lichst
Sabine, Die Knopfmacherin
und Eva-Maria, Mühlviertler Fee

 

"Es ist wahr,

in unserer Seele schlummern die Sterne des Glücks.

Nur wir sind es selbst,

die es vermögen, sie zum Leuchten zu bringen."

 

Sabine Krump

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Harmonie - Romantik

in der Knopfstubn & Schmuckschmiede

 

Eva Maria - Die Mühlviertler Fee und Ich, Sabine ~ Die Knopfmacherin.

 

Ideen werden gesponnen,
feine Silberfäden umfangen das Bild.
Zart liebkost ein feines Band die Kreation.
Einzigartig, wie der Knopf selbst aus meinen Händen.
Der Zwirnknopf - altes Handwerk wird Kunst.

 

♥ lichst Eure Sabine und Eva-Maria

"Ich hab mich noch nie gefragt, was ich da tue. Die Inspiration sagt mir selber, was ich wann zu tun habe.
Zeit spielt dann keine Rolle mehr.
Meine künstlerische Ausdrucksform spiegelt sich in meinen Arbeiten. Meine Bücher schreiben sich wie von selbst, als seien sie schon lange da. Nur noch nicht von mir entdeckt worden. Genau wie meine Werkstücke, in Verbindung des Augenblicks können sie nur entstehen!"

Danke, liebe -Eva Maria, es ist sehr schön Dich an meiner Seite zu wissen!

 

Sabine, Die Knopfmacherin
Autorin, Volksgutwanderlin, Knopfmacherin
Knopfstubn & Schmuckschmiede Pregarten

Fotograf : Richard Schramm aus Freistadt

Homepage: zwirnknoepfe.jimdo.com

"Klimbim"
vor der Eingangstüre der
Knopfstubn & Schmuckschmiede in Pregarten.
Kleider, Schuhe, Taschen, Geschirr, Bücher, Schmuck, ein kleines kunterbuntes Sammelsurium, das zum Stöbern einlädt.
Wenn etwas Neues Platz haben soll, so darf das Alte gerne jemand anderes Freude schenken.

GLG Sabine und Eva-Maria aus
der kleinen Knopfstubn & Schmuckschmiede in Pregarten

Schmuck der besonderen Art.

Nach einer gemeinsamen entsprungenen Idee

von der Mühlviertler Fee

Eva-Maria Raber und mir.

 

Silber - Horn - und Zwirn

eine sehr harmonische Verbindung, welche die Individualität besonders unterstreicht.

 

Viele haben vieles, doch nur Wenige wagen den Schritt zu etwas Besonderen.

 

 

Eva-Maria und ich zeigen in der kleinen Knopfstubn & Schmuckschmiede in Pregarten am Kirchenplatz 2,

mit Liebe auf, wie Kreativität gelebt werden kann.

 

Schönes um die Schönheit zu unterstreichen.

Herzlichst

Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

"Das Schöne und Besondere kann nur aus dem Herzen kommen und nicht aus dem Kopf!" lächle ich.

 

Auf die Frage einer netten Dame hin, welche mir die konkrete Frage bei der Besichtigungs-Tour in der kleinen Knopfstubn & Schmuckschmiede stellte, wieviele Muster es bei den Zwirnknöpfen eigentlich gibt und wie man auf solche Muster überhaupt kommt?
Eva-Maria und ich werden von Veranstaltern, welche Busreisen für verschiedene Organisationen und Vereinen organisieren gebucht, die das Besondere und noch nicht Gesehene suchen. Und die Knopfstubn & Schmuckschmiede ist einzigartig in Österreich.
Komm doch vorbei und überzeuge Dich selbst!

Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende. Nicht vergessen - Heute ist der Pflanzl-und Gartlerkirtag in Pregarten von 8.00 - 17.00 Uhr!

Herzlichst Sabine, Die Knopfmacherin und Geschmacksmusterdesignerin für Zwirnknöpfe und mehr.
zwirnknoepfe.jimdo.com

Eva Maria und ich,
wir zwei von der kleinen Knopfstubn & Schmuckschmiede in Pregarten grüßen Euch ganz herzlich und wollen Euch sagen, dass Ihr nie den Mut verlieren sollt Euren Träumen zu folgen und Euren eigenen Weg zu gehen.
Wir tun es!
Wir versuchen es!
Wir leben unseren Traum!
Wir können dann sagen, auch wenn es nur kurz dauern sollte,
Wir haben es getan!
Es ist eine große Bereicherung und Erfahrung in unserem Leben
Das Schöne und Besondere kann nur aus dem Herzen kommen und nicht aus dem Kopf!
Eure Sabine, Die Knopfmacherin
zwirnknoepfe.jimdo.com

Fotograf: Richard Schramm

Sonntag ~
da bin ich gern in der Knopfstubn. Ich blicke aus meinem Fenster des Lädchens, welches Richtung Park ausgerichtet ist, und sehe dann die eilenden Kirchgänger, wie sie sich am Kirchenplatz tummeln, um gemeinsam die Messe zu feiern. Heute spielte eifrig die Musikkapelle und ich habe das Fenster gekippt, um den bunten Klangcocktail der Blasmusik in meine Stubn lassen zu können.
Ich genieße die anmutige Stille, welche von den Kirchenglocken dann und wann durchbrochen wird.
Heute wollte ich noch einen Auftrag fertig arbeiten und hatte einfach die Muse dazu.
Überraschend bekam ich sehr lieben Besuch am frühen Nachmittag und wurde dabei von einem jungen Mann sehr herzlich umarmt
Die wunderschöne rote Rose war ein lieber Gruß einer neugierigen Knöpflerin, die gestern eintauchte in meine farbige Welt der Knöpfe. Sie schmückt meinen Tisch und erinnert mich an die netten Gespräche, die wir führten. Die schöne Glasperlenkette harmoniert mit einem Zwirnknopf und macht sie nun noch einzigartiger. Sie stammt aus den geschickten Händen der Glasperlendreherin Ilona Grasböck. Mein lieber Vater hat die antike Tischnähmaschine vor dem Sperrmüll gerettet. Sie restauriert und mir dann geschenkt. Herr Lampl, der Nähmaschinendoktor unserer kleinen Stadt meinte sogar ein altes Langschiffchen noch irgendwo zu haben. Wie schön, lächle ich, dann kann ich sogar noch nähen, wie einst Urgoßmutter es tat...
Die kleine Knopfstubn & Schmuckschmiede, ein wundersamer Ort der kreativen Begegnungen.
Dort findet man noch Zeit zum Zeit haben. Und Geschichte wird hier gelebt, gezeigt und gewandelt.

Herzlichst
Eure Sabine, Die Knopfmacherin

Der Schmuckmachermeisterin

über d`Schulter gschaut.


Als erste Kundin von Eva Maria in der Schmuckschmiede hatte ich natürlich als Knopfmacherin einen ganz ausgefallenen Wunsch.
Zu meinem hübschen Rosendirndl wollte ich unbedingt etwas Einzigartiges haben. Eine ganz individuelle Kette mit einem speziellen Anhänger aus Holz filigranst in Silber gefasst.
Die Verbindung ein Zwirnknopf aus feinem Garn und zartem Band, eingebunden auf Holz und edlem Metall lässt eine neue Symphonie des Schmuckdesignes entstehen.
Eine neue Inspiration den Eva-Maria und ich gemeinsam entstehen und wachsen lassen.

Lust auf Besonders und ganz Persönliches bekommen?
Die Knopfstubn & Schmuckschmiede findest Du in Pregarten, Kirchenplatz 2.
Eva-Maria Raber und ich freuen uns auf Dich!

mit herzlichen verknopften Grüßen
Sabine Krump ~ Die Knopfmacherin

Was ich schon immer wissen wollte und heute von meiner lieben Partnerin Eva-Maria

an meiner Seite erfahren durfte

Eva-Maria Raber, bekannt auch als " Mühlviertler Fee" hat in Pregarten mit ihrer lieben Familie Fuß gefasst. Die dreifache Mutti ist gelernte Gold- und Silberschmiedin und absolvierte mit Bravour die HTL-FS für Gold-und Silberschmied, Juwelier und Modeschmuckerzeugung. Im großen Interesse und der Liebe zur klassischen Musik streifte die junge Frau auch in der einzigartigen Kulturstadt Wien das Studium für Kunstgeschichte.
Doch Eva-Maria wollte sich auch in sozialem Umfeld unbedingt engagieren und mehrfach beeinträchtigten Menschen eine hilfreiche Stütze sein. Kurz entschlossen begann sie mit der Ausbildung zur Behinderten pädagogischen Betreuung.

Die große Leidenschaft und die Liebe für das künstlerische Designen von individuellen Schmuckobjekten ist der hübschen Frau bis heute geblieben. Ihr Kunsthandwerksgewerbe führt die kreative Mühlviertlerin vom Wohnzimmer hinaus bis zu diversen Ausstellungen aktiv aus.
Als ich Eva-Maria fragte, welche Materialien sie verwendet meinte sie lachend: " Alles was mir in die Finger kommt. Ich sammle was mir die Natur schenkt. Am liebsten kombiniere ich schöne Edelsteine und fasse sie filigran in Holz."
Dann zwinkert sie mir zu: " Und Zwirnknöpfe passen ganz wunderbar zu feinem Rosenholz......"

Eva-Maria Raber, Die Mühlviertler Fee hat ihr kleines aber feines Atelier vom Silberbach nun in die kleine Knopfstubn & Schmuckschmiede am Kirchenplatz 2, in Pregarten verlegt.
Ich freue mich auf diese wunderbare Begegnung und bin schon sehr gespannt, welch wunderbare Dinge wir gemeinsam entstehen lassen werden!

 lichst Eure Sabine, Die Knopfmacherin

Die bunte Drehscheibe für Kunsthandwerker und Knopfliebhaber findet Ihr am Kirchenplatz 2, 4230 Pregarten. Gleich bei der Kirchen und links neben dem Handarbeitsgeschäft Ehrenmüller & Spitzenberger

Portraitfoto: Richard Schramm

Liebe Leutchen! Eva-Maria und ich sind fleißig im Neu- Einrichten der kleinen Knopfstubn & Schmuckschmiede.

Die bunte Drehscheibe für Kunsthandwerker und Knopfliebhaber findet Ihr am Kirchenplatz 2, 4230 Pregarten. Gleich bei der Kirchen und links neben dem Handarbeitsgeschäft Ehrenmüller & Spitzenberger.

 

 

Wir bitten Euch um ein bisschen Geduld, wenn Ihr über Schachteln und Kartons klettern müsst und über den Besen stolpern solltet bei Eurem Besuch
Eva-Maria und ihr tüchtiger Helfer Max sind sehr fleißig und bald werdet Ihr die ersten gemeinsamen Bilder von unseren Werkstücken und dem Lädchen sehen können.

Zu meiner lieben neuen Partnerin an meiner Seite, nun...
Eva- Maria ist größer als ich. Sie ist jünger als ich. Sie hat längere Haare als ich. Sie ist eine liebe Mama genau wie ich und sie hat das Herz genau am rechten Fleck wie ich. Es ist die Freude am Handwerk, den Traum sich selber zu verwirklichen und den Mut dafür aufzubringen, das uns beide verbindet. Wenn man mit Flügel geboren wird, so soll man alles daran tun, sie zum Fliegen zu benutzen und das werden Eva-Maria und ich auch tun!
Alles Liebe
Eure
Sabine, Die Knopfmacherin
zwirnknoepfe.jimdo.com

Zu den Portraitbildern. Ich habe den aus Freistadt stammenden Fotografen Richard Schramm gebeten ein paar Bilder von uns zu knipsen!
Richard kann ich nur weiterempfehlen, falls jemand ganz tolle Bilder von sich haben möchte!!!

Zwei kesse Mädels verwandeln die
Knopfstubn & Filzwerkstatt in die
Knopfstubn & Schmuckschmiede
Wer meine neue Partnerin ist,
erfährt Ihr in den nächsten Tagen.
Eva Maria und ihre schönen Schmuck-Werkstücke werde ich Euch gerne vorstellen!
Es war genau an meinem Geburtstag
als Ingrid und Eva-Maria die Schlüssel
am Samstag den 8. April tauschten.
Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschiedete ich meine liebe Partnerin Ingrid , der ich alles erdenklich gute Wünsche  Es war eine wundervolle Zeit, verbunden mit vielen einzigartigen Begegnungen aus der sich Freundschaften entwickelt haben! Einige Wichteln haben ihr neues zuhause nun bei mir in der Knopfstubn gefunden und Ingrid wird das Filzhandwerk mit dem eingeführten Filzcafe bei ihr daheim weiterausführen.
Eva-Maria, bekannt auch unter " Die Mühlviertler Fee " wird in den nächsten Tagen ihre Kunsthandwerksstätte einrichten. Für neugierige Nasen stehen die Türen natürlich ab Donnertag bis Samstag wieder offen!
Ich freue mich auf Euch!
Herzlichst
Sabine, Die Knopfmacherin

Foto: Lieber Richard Schramm, ich hab Dir noch ein Bild stibitzt.....

Schatzkiste des Mühlviertels
Knopfstubn Schmuckschmiede

 

Erlesene Zwirnknöpfe ~
aus meiner reichhaltigen Musterkollektion.


Reine Unikate, da ich Geschmackmusterentwerferin für Zwirnknöpfe und freie Knopfmacherin bin.

 

Harmonisch und romantisch finden die einzigartigen handgearbeiteten Knöpfe ihren Platz auf dem Dirndl.


Individuell und wunschgemäß abgestimmt auf die einzelne Trägerin.


Weil ich das Besondere liebe und gegen den Strom schwimme.

 

Sabine Krump,
Die Knopfmacherin e.U.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotograf: Richard Schramm

 

GRUNDKURS

Erster Basiskurs

zur Erlangung des 

Zwirnknopf-

               Zertifikates

 

bei einer guten Tasse Tee und

süßer Kuchenzauberei

 

 

Nächsten Termine für MAI 2017  werden demnächst bekanntgeben .

 

in der Knopfstubn & Filzwerkstatt

 Kirchenplatz 2

4230 Pregarten

Zu finden, direkt bei der Kirchen und neben dem Handarbeitsgeschäft. 

 

 Die Knopfstubn & Filzwerkstatt liegt links neben dem Handarbeitsgeschäft Ehrenmüller & Spitzenberger.

Den Anfahrtsplan findest Du ganz unten auf dieser Seite. Scroll bitte ein Stückerl runter ;)

 Mit der freundlichen  Bitte um Anmeldung, zwirnknoepfe@gmail.com,  bei Teilnahme, da die Plätze begrenzt sind.

 

 

 

Mitzubringen sind:

 

1 - 2 Knäuel Häkelgarn der Stärke 10 in Deinen Lieblingsfarben

stumpfe Stopfnadeln, verschiedene Stärken,

Handarbeitsschere

Brille nach Bedarf

kleines Tuch

 Viel Freude und gute Laune =)

 

Die Knopfringerl und eine große Auswahl an Garnen  kannst Du bei myTEX ,

dem Textil Dscounter und Handarbeitsbedarf in Kefermarkt erwerben.

( ca. 10 Minuten Fahrzeit von Pregarten weg)

Kurse werden individuell angeboten, auch auf Anfrage.

Du hast 4 - 6 Freunde,  die gerne das Zwirnknöpfeln versuchen möchten,

so halte ich  in der Knopfstubn gerne einen persönlichen Kurs für Euch.

Verbindliche Anmeldung zu flexiblen Termin möglich!

 

In der kleinen Knopfstubn & Filzwerkstatt schenken wir mit bunten Farben dem Leben die Fröhlichkeit und tauchen ein in eine Welt voller Inspiration und Ideenreichtum, in der mit herzlicher Hingabe gefilzt und geknopft wird.

 

mit lieben  verknopften Grüßen

 

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

 Ich wünsche Dir eine schöne Zeit für Dich!

 

Die Knopfmacherin

im Wandel

 

Ingrid meine liebe Partnerin wird sich wieder  um ihre liebe Familie kümmern.

Für Beruf und Familie gleich da zu sein, das geht einfach nicht, außerdem sind fixe Kosten zu tragen, die man mit einrechnen muss. Ich habe für Ingrid`s Entscheidung vollstes Verständnis, und  mit einem lachenden und weinenden Auge erinnere ich mich gerne an die wunderbare Zeit mit Ingrid`s zauberhafter Zwergen. und Elfenwelt.

 

 

Um dennoch die kleine Knopfstubn erhalten zu können, war ich auf der Suche nach einem kreativen gleichgesinnten Zeitgeist.

 

 

 

Es hat mich jemand gefunden und ich habe die junge Frau mit den schönen roten Haaren sofort in mein Herz geschlossen.

 

Foto: Erwin Pils

 

Gemeinsam werden wir das kleine Lädchen neu konzipieren und ich bin sehr glücklich, dass sich unsere Wege gefunden haben.

 

WER  die junge Kunsthandwerkerin ist und WAS sie macht, das werde ich Euch bald sagen können :-)

 

 

 

Herzlichst

Sabine, Die Knopfmacherin

 

Wenn du aufhörst deine Wünsche in den Himmel zu schreiben

 

und an deine Illusionen zu glauben,

 

erlischst du wie eine Sternschnuppe.

 

Hör nie auf zu Träumen,

 

sondern leuchte wie ein heller strahlender Stern am Firmament.

 

 

Sichtbar für alle!

 

 

Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Der Mensch hat sich in seiner egoistischen Eitelkeit zum prädestinierten Wesen über alle Geschöpfe von Mutter Erde selbst gekrönt. Zur gleichen Zeit verkennt er jedoch, dass die wahre Größe aus dem Inneren kommt. Ein guter König oder  eine wahrer Königin teilt sein kostbarstes Geschenk vorurteilslos an alle Wesen allesamt gleich auf . Dies sind Verständnis und Mitgefühl, denn sie sind die Kinder der Liebe."

 

 

Sabine Krump,
Die Knopfmacherin

 

Fotografin Ingrid  Bauer; Fotobearbeitung: Richard Schramm

Das tapfere Schneiderlein und das Häkelkrokodil

Wer mich kennt, weiß das ich eine große Leidenschaft für Märchen - und Kinderbücher habe.
Mir kam die Idee Märchen und Geschichten, die mich Handarbeiten zu tun haben, in die kleine Knopfstubn zu geben. Als Ingrid das Buch vom " Tapferen Schneiderlein" sah, lachte sie freudig: " Denn filzen wir nach!"
"Gut", schmunzelte ich."Mach nur! Der wird bestimmt großartig werden!" Weil ich weiß, wie schön und liebevoll Ingrid Figuren, Elfen und Zwerge filzen kann.
Am Samstag vormittag drückte sie mir dann in der Knopfstubn und Filzwerkstatt
 Wolle und Pfeifenputzer in die Hände. Ich solle das tun, ich kann das auch, zwinkerte sie mir zu. Meine liebe Ingrid!

Sieben Fliegen habe ich auch noch auf das Marmeladebrot gesetzt. Den kleinen Tisch, hat mein lieber Papa mir gezimmert. Als ich scherzhaft meinte, eine kleine Tischlade und ein Fußbrett soll der Tisch auch noch haben, hat er mit den Augen gerollt...

 

Katharina U. Ingo Punkenhofer durfte ich am Samstag auch noch einen Besuch abstatten. Ich habe mich in Katharinas Häkeltiere verliebt und so bat ich sie, mir doch ein paar dieser süßen kleinen Kuscheldinger in die kleine Knopfstubn geben zu dürfen. Katharina und ich haben uns im MÜK kennengelernt und wir sein beide Mitglieder von Mühlviertel Kreativ.
Eine kleine Schildkröte schenkte mir die junge Mutter und Landwirtin mit Herz. Das kleine süße Wollknäuel sitzt auf meinem Tisch in der kleinen Knopfstubn  und hütet meine Steck- und Nähnadeln.
Der BioHofLaden in Weitersfelden liegt sehr idylisch. Katharina und Ingo verkaufen Eier ihrer glücklichen Hühner. Neben den weißen, beigen und braunen Eier fanden sich auch ein paar Grünfarbene, die ich sehr gerne mit nach Hause nahm.
Und.. ich hab noch etwas mitgenommen. Etwas was weich ist, warm ist und Katharina in vielen bunten Farben färbt. Mehr dazu später...

Es sind gerade Menschen wie Katharina und Ingo die bewusst vorleben,  wie man  mit viel Liebe und Herzkraft seinen Weg geht. In ihrer positiven Art, Ihrem großen Engagement und selbstverständlichen Verantwortungsbewußtsein der Natur und Umwelt gegenüber sind sie für mich ein leuchtendes Beispiel für Andere.

Es ist schön, dass es Euch gibt und ich wünsche Euch weiterhin viel Freude und Kraft bei allem was Ihr tut!


Jetzt werde ich einen guten Kuchen backen. Die schönen Eier ausblasen und mich an ihnen im Osterkörbchen erfreuen!
Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag!
Herzlichst
Eure Sabine, Die Knopfmacherin

Fotograf von den Knöpfen im Detail ist Volker Weihbold von den OOE-Nachrichten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

" Außergewöhnliche Dinge, passieren nur außergewöhnilchen Menschen.
Außergewöhnlichen Menschen, gehen außergewöhnliche Wege."


So lernte ich gestern Petra kennen. Eine wunderbare Frau mit besonders handwerklichem Geschick. Die sympathische Kunsthandwerkerin hat sich der Verarbeitung von Leder verschrieben und Petra wird meine kleine Knopfstubn mit ihren einzigartigen Modellen verzaubern. Mehr erfährt ihr demnächst.


Diese schöne eiserne Rose, war ein Geschenk von ihr.
Liebe Petra, die Rose hat nun einen Platz auf meinem Arbeitstisch. Liebevoll habe ich sie in ein großes Garnknäuel gesteckt und sie erinnert mich an Dich  Es ist schön, dass sich unsere Wege gefunden haben. Danke!

 

 Sabine, Die Knopfmacherin

 

Fotograf der Bildergalerie:Erwin Pils

Maria von der Müllhalde


Mein lieber Vati hat sie dort gefunden.
Ein Bildnis von ihr, achtlos in einem Container, mitten unter all den Unrat.


Er hat sie gesehen.

Er hat sich gebückt.

Er hat sie an sich genommen.

Er hat sie mit nach Hause getragen.
Er hat sie mir geschenkt.


Ich hab sie aus dem Rahmen gegeben.

Ich habe sie angelächelt. Ich habe sie zart berührt.

 

Ich habe die schöne angefangene Stickarbeit gesehen, die eine Frau liebevoll ihr schenkte.
Ich habe zwei schöne Knöpfe genäht für ihren Talar.
Ich lege sie auf zarten Leinenstoff. Ich putze das Glas. Ich trage sie in die kleine Knopfstubn.


Sie lächelt.

 

Sabine, Die Knopfmacherin


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die kleine Knopfstubn,

 

ein Ort der kreativen Begegnung, weil meine liebe Partnerin Ingrid mit ihrer weichen Schafwolle, mir Zugang zu neuem Terrain schenkt und mir dadurch meine Liebe zu den kleinen Figürchen weckte. So hauche ich meinen "Knopfmädel" nun Leben ein.

 

Der Zwirnknopf -

mehr als nur ein Knopf!

Liebe - Leidenschaft -

Lust am Tun!

 

 

 

Meine Wahl, meine Entscheidung

 

Oftmals im Leben steht man vor Entscheidungen. Mehrere Möglichkeiten befinden sich hinter verschiedenen Türen.
Es fällt manchmal im Leben nicht leicht, eine Klinke zu drücken und das ungewisse Neuland zu betreten.

 

Die einfachste Entscheidung ist oftmals nicht befriedigend, weil sie aus Bequemlichkeit geschieht und die Seele sich nicht entfalten kann.

Es bedarf viel Mut und Tapferkeit sich für einen Weg zu entscheiden, der Wachstum und Veränderung für einen bedeuten kann, weil man seinen gewohnten Weg verlässt.

Doch hält auch jede Entscheidung, sei es für die Liebe, der Vernunft, der Hoffnung, der Weisheit und der Wahrheit einen weiteren neuen Abschnitt im Leben bereit.

Ist es sich nicht schön, vor die Entscheidung einer Entscheidung gestellt zu werden. Es zeigt mir, dass ich bereit bin neue Erfahrungen kennen zu lernen. 


So ähnlich ist es auch, wenn ich ein Muster für meine Knöpfe nähe. Jeder einzelne gelegter Faden lässt ein neues ( Lebens) Muster entstehen. Wie ich mich auch entscheide, es entstehen stets neue wunderbare Möglichkeiten.

Es ist mein Naturell neugierig zu sein, und gern lasse ich mich emotional von meinen Gefühlen und Herzen bei Entscheidungen leiten. Das was ich für mich gewählt habe ist das Richtige für mich, weil es im Einklang mit meiner Seele ist.
Es ist mein Weg, der mich wachsen - wandeln und werden lässt.

 

Meine liebe Kundin wird sich entscheiden, welcher Knopf-Baum für sie der Richtige ist. Eine Entscheidung, die sie treffen wird.

Ich wünsche Euch einen schönen zweiten Adventsonntag
Eure Sabine, Die Knopfmacherin

Ein außergewöhnlicher Wunsch einer kleinen Puppenmutti.


Zarte kleine Röschenknöpfe für die süße Puppe Klara.
Diesem Wunsch kommt die Knopfmacherin sehr gerne nach.
Und zu Weihnachten kann Klara ihrer lieben Puppenmama
ihr neues Kleid vorführen.


Ich finde es sehr schön, an solchen besonderen Aufträgen zu arbeiten und Menschen damit eine Freude zu machen.
Denn ihre Freude - ist auch meine noch viel größere Freude!

 liche Grüße aus der Knopfstubn Sabine, Die Knopfmacherin

Wenn kecke Mädels

und dazu ganz liebe Feundinnen in die kleine Knopfstubn kommen haben sie nur Albernheiten im Kopf!  :-)

 

Liebe Manu und

Liebe Sarah!,

ich hab Euch gaaaaanz doll lieb!

 

Es war einfach herrlich,

Ich streck meine beiden Ärmchen aus und drück Euch noch mal ganz kräftig!

 

Dickes Bussi

Eure Sabine

 

Welcher Einstandsgruß wäre passender für eine kleine Knopfstubn, ais eine Schachtel gefüllt mit lauter bunten Köpfen.
Lieber Harald Sandner und Lieber Ewald Chalupar von myTEX, dem Textil-Discounter aus Kefermarkt, habt vielen <3 lichen Dank für diesen überaus netten knopfigen und blumigen Gruß von Euch Beiden! Wir sehen uns bestimmt bald wieder, wenn ich mich in Euren reichhaltigen Stoff- und Bändersortiment verliere.

 

Sabine,

Die Knopfmacherin

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch in de kleinen Knopfstubn & Filzwerkstatt in Pregarten

Donnerstag und Freitag sind wir für Euch von 9.00 - 12.00 und von 15.00 - 18.00 Uhr gerne da.

Samstag werden individuell Kurse angeboten.

Zu finden auf dieser Seite meiner HP.

Bitte  noch um etwas Geduld.

Da ich auch einer unselbstständigen Arbeit nachkomme, gebe ich die Termine kurzfristig bekannt. DANKE!

 

KONTAKT:

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

zwirnknoepfe@gmail.com

bei persönlichen Gruppen -Anfragen bis 6 Personen.

 

Ingrid Bauer, Filzwerkstatt

filzsinne.jimdo.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Du kannst nie sagen, ich weiß alles und es geht nicht besser.

Denn , wenn Du das tust und auf diesem Standpunkt stehst, hast Du einfach aufgehört dich weiter zu entwickeln und bleibst im Sumpf des gestern zurück."

 

Sabine Krump

Erinnert sich von Euch jemand noch an solch ein schönes nostalgisches Telefon aus den 60iger Jahren?


Als ich den Hörer von der Gabel nahm, dacht ich bei mir, wieviele Menschen wohl eine Stimme am anderen Ende des Telefons mit pochenden Herzen vernommen haben, nachdem das Fräulein von Fernmeldeamt die gewünschte Verbindung gestöpselt hat, den wartenden Teilnehmer zurückrief und die Leitung freigab.
Gespräche voller Liebe und Leidenschaft; Freud und Leid; Lachen und Weinen; Hoffen und Bangen.
Ein Stück Geschichte findet seinen neuen Platz in der kleinen Knopfstubn in Pregarten.
Ich bedanke mich bei dem netten Herrn, der mir diesen kleinen Schatz von seinem Dachboden mit lachenden Augen schenkte.

 

Fotobearbeitung: Bruno Gürtler

Ein netter junger Mann schrieb mir und meinte, die Fräuleins vom Amt trugen damals Bärte. Zum Großteil führten Männer die telefonischen Vermitlungen durch.

 

Danke, für das interessante geschichtserzählende  Bild,

lieber Bruno.

 

Es zeigt das Fernamt in Eferding.

Innerhalb von Eferding konnte man schon 1951 selbst wählen (Eferding war das erste automatische Wählamt in Österreich) und 1957 war dann auch der Fernwahlverkehr automatisiert.

Die kleine Knopfstubn als Puppenstubn Miniatur im Maßstab 1:12
Heute Sonntag besuchte mich die Puppenstubn-Mutti Brigitte Binder mit ihrem lieben Mann.
Brigitte verriet mir im vorhinein, welches entzückende Geschenk sie für die Eröffnung der kleinen Knopfstubn vorbereitet hatte und ich war schon sehr sehr neugierig darauf.
Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, liebe Besucher meiner Homepage wie winzig und filgran die Modellknopfstubn geworden ist.

 

Kleinste Häkelgarnknäuelchen, winzige Scherchen, ein Stühlchen das mit dem Bezug meines Arbeitsstuhles im Original beinahe übereinstimmt. MInimini-Knöpfe in den kleinen Lädchen und sogar süße dekorierte Muffins finden sich in der Puppenknopfstubn. Ein entzückender blühender Blumengruß lacht auf der Fensterbank.
Einfach allerliebst. <3 Danke, liebe Brigitte! Du hast mir eine sehr große und entzückende Freude bereitet.
Ihr könnt Brigittes liebevolles Meisterwerk gerne bei mir in der Knopfstubn an einem Donnerstag und Freitag von 9.00 - 12.00und von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr ansehen.
Ausstellungs-Tipp:
Die Puppenstubn-Mutti Brigitte Binder hat auch in ihrer Heimatgemeinde in Karnabrunn am Samstag 19. und Sonntag 20. November 2016 jeweils von 13 - 17 Uhr eine Ausstellung.
Wo: Niederösterreich 2113 Karnabrunn, Pfarrhof
Eintrittspreis: Freier Eintritt

Es sind gerade eben diese kreativen Menschen, welche das Leben bereichern. Sie färben es bunt und machen es vielseitig. Sie lassen uns andere Sichtweisen erkennen und nehmen uns unsere Scheuklappen von den Augen.

Sie sind Seelenberüher und Sonnenstrahlenschenker.“

 

 

 

Sabine Krump

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eröffnung Freitag 21. Oktober 2016
der kleinen Knopfstubn und Filzwerkstatt
viele zarte Küsse ~ herzliche Glückwünsche von lieben Menschen ~ etwas kitzel Sekt ~ süße himmlische Bäckereien ~ nette verbindende Gespräche ~ fantastische Überraschungsbesuche ~ strahlende Augen und ein kleiner süßer Keksenascher unter dem Knopftisch ~ ausfliegende Elfen ~ bunte Knöpfe die auf Reisen gehen und wunderschöne Blumen.
Das war unsere Eröffnung heute.
Ingrid und ich sagen vielen
 herzlichen Dank und freuen uns auf einen Besuch in der kleinen Knopfstubn & Filzwerkstatt in Pregarten, Kirchenplatz 2.
Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Knopfkurse und Filzkurse werden individuell angeboten.
Bzw. auf der Homepage bekannt gegeben.

 Unterstützen Sie mein zukünftges Projekt

"Knopfstubn" und meine Liebe zu dem alten Kunsthandwerk aus vergangenen Tagen mit einer freiwilligen Spende.

 IBAN: AT95 3477 7000 0625 8545

Danke!

 

"Würde es eine Welt geben, in der Kreativität, Offenheit und Idealismus gelebt wird, ich würde dorthin reisen wollen und einen großen Topf gefüllt  mit Begeisterung, Liebe,  Freude, Mut, Herzkraft  und Inspiration über die Menschen verteilen.

 

Es ist die gegebene Möglichkeit in Auslebung der persönlichen fantastischen Ausdruckskraft an Mustern, Farbenspiel und Kreationen, welche es mir erlaubt, meine eigene Stimme zu finden. Meine Stimme  erschwingen zu lassen und den  Menschen damit ihre Individualität erkennen zu lassen.

So wie mein Selbst, dass nicht starr ist. Ein  eigenständiges Selbst, das kämpft existent zu  sein und sich danach sehnt  in der gesetzten Grenze von Schönheit und Würde zu entfalten. 

Deshalb habe ich den Mut, diesen Schritt zu gehen, bevor  diese wunderbare  Möglichkeit, wie zarte Schneeflockenkristalle in der Wärme der pulsierenden Hand zerschmilzt.

 

Leben, um zu leben."

 

Als Knopfmacherin, Autorin und Referentin sehe ich es als Verantwortung für unsere Kinder altes Handwerk zu bewahren und weiter lehren.  Dieses Wissen weiterzugeben ist eine große Verantwortung eines jeden Einzelnen seinem nächsten gegenüber.

Im tiefen  Bewusstsein handwerklicher Fähigkeiten in kreativem Austausch mit internationalen  Gleichgesinnten zu vervollkommnen und weiterzuentwickeln stehe ich dem großen Geschenk der weltverbundenen Vielfalt offen gegenüber.

 

Denn nur durch das gemeinsame  verknüpffende "verknopfende" Wirken jeden Einzelnen kann Neues und Einzigartiges entstehen.

Wer nicht teilt, der erstickt.

 

Sabine Krump

 

Fotograf: Richard Schramm. Danke!

 

Am Freitag den 21. Oktober 2016 ab 9.00 Uhr
öffnen Ingrid Bauer, Filzsinne und ich
Sabine Krump, Die Knopfmacherin
unsere Türen in die kleine
Knopfstubn <3 Filzwerkstatt in Pregarten.
Wir freuen uns auf Dich!

 

 

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag von

9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Samstags, werden halbtags bzw. ganztags Kursmöglichkeiten individuell angeboten.

 

Abwechselnd werden Ingrid und ich

in der Knopfstubn & Filzwerkstatt anzutreffen sein.

 

Wir freuen uns auf Dich!

Welch eine Überraschung!

 

Heute hielt ich meinen ersten Zwirnknöpfenäh Kurs  in der kleinen Knopfstubn.

Intern, da Ingrid und ich erst mit 21. Oktober die Türen offiziell öffnen werden.

 

Welch köstliche Überraschung , in Form einer kleinen süßen Knopfstubn-Torte wurde mir von  Anneliese, einer sehr netten Dame aus Vöcklabruck überreicht. Ich habe mich riesig über diese nette Geste gefreut!

Vielen herzlichen Dank, liebe " Sissy", Deine Überraschung ist Dir wahrlich gelungen! Ich freue mich sehr darüber!

 

Wir haben Kaffee gekocht und sie uns gemeinsam schmecken lassen =)

 

Außerdem hatte ich für die drei Damen eine besondere Überraschung für den ersten Kurstag. Sie erhielten das erste offizielle Zertifikat, welches ich als Referentin und Knopfmacherin ausstelle.

 

Es war ein besonderer erster Kurstag und ich wünsche Euch Dreien weiterhin viel Begeisterung, Freude und Herzkraft beim Zwirnknopferl!

 

Es war schön, Euch in meiner kleinen Knopfstubn "Herzlich Willkommen zu heißen"

Eure

Sabine, Die Knopfmacherin

10 Minuten nach 3 Uhr

"Manchmal liegt in der Schlichtheit und Einfachheit
der Zauber des Charmes. Man muss ihn mit dem Herzen sehen, dann nimmt man ihn auch mit den Augen wahr"

.
Ein Zwirnknopf,
ist ein Knopf der entsteht, indem Garn um ein Ringerl gewickelt wird.
"Aufig`schlogn rund ums Ringerl wird er", so lache ich, wenn mich jemand danach fragt und drück ihm das kleine Knopferl in die Hände.


Handgenäht. Ausgenäht. Abgenäht. Vernäht,
viele Handgriffe sind nötig bis ein kleiner weißer Zwirnener entsteht.
Ein Handwerk aus meiner Großmutter Zeit, dass aus seinem Schatzkästchen hervorgeholt wurde und den Menschen heute wieder viel Freude bereitet.
Gerettet vor dem Verschwinden, entpuppt es sich nun, als wieder NEU-entdecktes Handwerk! Seit vielen Jahren schreibe ich Bücher über diese schöne Handarbeit und freue mich viele Interessierte mit meiner Begeisterung angesteckt zu haben. Aus diesem Grunde habe ich als Autorin, Knopfmacherin und Volksgutbewahrerin mit Verantwortung ein Zwirnknopfmacher-Zertifikat für KnöpflerIinnen entworfen. Unterstützende Gespräche mit dem Land Oberösterreich sind im Gange. Mehr erfährt Ihr zur gegebenen Zeit. ;) Es wird auf jeden Fall spannend um den Zwirnknopf.
Herzlichst  Eure Zwirnknöpfe Sabine Krump,

Die Knopfmacherin


 

 

Das starke Unwetter der letzten Tage, ließ die Äste von den Bäumen brechen. Der lange Erlenast kam mir da gerade recht.

 

Lois Cordelia, die englische Scherenschnittkünstlerin entwarf mit das Logo der Knopfmacherin, die ich in meinem ersten Märchen " Dragana" den Menschen  in dem Buch " Zauber der Zwirnknöpfe" vorstellte.

 

Sie verkörpert meine Person und soll die Menschen auf das wunderbare Handwerk der Knöpfemacherei hinweisen, das nicht vergessen werden soll, sondern  im neuen Licht erstrahlt und es Wert ist vor dem Vorhang geholt zu werden.

 

Mein Geschenk an kreative Zeitgeister, die sich verwirklichen wollen,  ihr Wissen mit Anderen  teilen und unvoreingenommen ohne Eigennutz sich schenken.

 

Es sind besondere Herzensmenschen, die den Weg zu mir in die Knopfstubn finden werden und Begeisterung weiterschenken.

Ich freue mich darauf dich kennen zu lernen.

 

Sabine, Die Knopfmacherin

Momenten verfliegt mir die Zeit zwischen den Fingern. Heute wollte ich eigentlich in der Knopfstubn die aufgenähten Knöpfe in den Knopflädchen sortieren, als es an der Türe klopfte und eine sehr nette Dame mich begrüßte.
Es ist schön Menschen zu begegnen und sich mit ihnen auszutauschen. Ihnen zuzuhören, dabei Mut, Kraft und Freude zu schenken. "Ich werde dich wieder besuchen kommen, liebe Sabine." lächelte die sympathische Frau mich beim Abschied an. Ich denke, die besorgte Mutter wird nun versuchen die große Freude mit ihrer lieben Tochter zu teilen und sie zu bestärken auf ihrem Weg den sie eingeschlagen hat. Inge versteht nun, warum man etwas einfach macht und seinem Traum folgt. Weil das Herz sagt, JETZT ist der Zeitpunkt gekommen.
<3 Es ist schön, dass es Euch gibt!
Eure Sabine, Die Knopfmacherin

Eine kleine Garderobe ist montiert und die weihe ich heute ein!

 

Ich werde neben Dirndln auch exclusive maßgescheiderte Modelle zeigen, welche mit Zwirnknöpfen reichlich versehen sind.

Die Besucher können sich so ein Bild über die Vielfalt der Möglichkeiten der Zwirnknöpfe und deren umfangreicher Musterpalette machen.

 

Doch, jeder Knopf den ich fertige ist ein Unikat und wird auf Wunsch der Trägerin gearbeitet.

Ich distanziere mich bewusst vor Massenfertigung von Zwirnknöpfen.

Es ist die Kunst und mein  persönliches Wirken das jedem einzelnen Zwirnenen seine Seele einhaucht.

 

Individuell  - Persönlich - Einzigartig

 

Besonderheiten die ich schenke sind;

* Der Knopf wird auf den Charakter der Trägerin abgestimmt.

* Passend zum Outfit geknöpfelt

* mit Liebe handgearbeitet, deswegen           dauern sie auch ihre Zeit!

 

Zwirnknöpfe aus der Meisterhand von Sabine Krump, Die Knopfmacherin aus dem Mühlviertel.

 

 

Heute bin ich ganz früh aufgestanden.
Still und leise bin ich zu meiner kleinen Knopfstubn gefahren und hab die kleinen Seelenschmeichler, die " Springinkerl" aufgehängt.

Da sich die Knopfstubn ~ Filzwerkstatt direkt bei der Kirche befindet, konnte ich aus dem Fenster die Kirchbesucher sehen. Viele waren in der Tracht unterwegs. Heut ist  Trachtensonntag in Pregarten.
Als ich eine Dame mit einem Tortensturz in der Hand sah, eilte ich ganz schnell nach draußen und folgte ihr. Im Pfarrheim war ein überaus süßes Kuchen-Schlaraffenland aufgebaut und die Entscheidung war schwer.
Da werden meine Männer gucken, wenn sie aufwachen, welche wunderbare Köstlichkeiten ich ihnen mitgenommen habe <3

 

Übrigens die schönen Posamentenknöpfe, die ich gestern gearbeitet habe, nähte ich abends noch auf das Dirndl.
Die Schürze ist selbstgenäht - ich habe mich einfach in den schönen Blümchenstoff verliebt.

Die schöne weiße Klöppelspitze hat mir eine alte Dame geschenkt! =) Danke, für diese überaus nette Geste

 

Sei individuell und zeig was Dir gefällt, so mein Motto.


Ich wünsche Euch einen wundervollen Feiertag meine Lieben!

" Menschen in ihrem zu Hause",
so der Auftrag von mir an den Fotografen Richard Schramm,  Mich ganz natürlich in meinem Umfeld zu zeigen.


"Leben und Lieben, was Du gerne tust und machst."

 

Bald werde ich umziehen von meiner kleinen Knopfstubn daheim nach Pregarten in die Knopfstubn ~ Filzwerkstatt.
Wißt Ihr, .... irgendwie kann ich es noch gar nicht glauben.
Mein lieber Mann hat mir heute ein paar Lampen in der Stubn montiert und die Werkstatt beleuchtet, damit wir bei den Kursen auch gutes Licht haben. Jeden Tag ein bisserl mehr, das macht mich sehr glücklich.
Ich lasse Euch an meinem neuen Schritt gerne teilhaben und hoffe Ihr freut Euch mit Euer Sabine, Die Knopfmacherin aus dem Mühlvertel ein bisserl mit.
Danke <3 für Eurer für mich da sein und begleiten!
Ihr seid total lieb!

 

Mein Papa hat mir seinen Trolli vermacht.

" i find was anderes." hat er gemeint.

Süß, von ihm!

 

Die Laden werden gefüllt und die kleine Knopfstubn wächst mit jedem Besuch von Ingrid und mir.

Außerdem klopfte es heute vormittag vorsichtig an der Tür der Knopfstubn, während ich ein paar Dinge einräumte .Ein sehr netter älterer Herr trat ein und fragte, ob ich ihm nicht sein Trachtenhemd mit den schönen handgearbeiteten Zwirnknöpfen a bisserl verschönern tät.
Er habe das Auto stehen sehen und weil er in der Kirchn war und nicht weit weg wohnt, dachte er, er klopfe einfach an die Türe der Knopfmacherin.
Mein erster Auftrag!

Heut ist zwar Sonntag, aber ich bin voller Tatendrang und musste die ersten Garnspulen in die Knopfstubn stellen.

 

Gestern kam ein Heinzelmännchen neugierig in die Knopfstubn. Er schenkte mir einen Kehrbesen, verbunden mit einem guten glücksbringenden Segensspruch, Mit einem breiten Lächeln, überreichte er mir eine kleine Werkzeugkiste, die  gefüllt war mit praktischem Kleinod was Frau eben brauchen kann.

Das Heinzelmännchen war mein lieber Papa!

So sieht es aus, wenn Träume wahr werden.

 

 

 

Wann, wenn nicht jetzt?

 

 

W0, wenn nicht hier?

 

Wer, wenn nicht wir?

 


John. F. Kennedy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sehen uns!

 

Bald ~

in der Knopfstubn & Filzwerkstatt.

 

Ich freue mich auf Dich!

 

Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

 

 

 

"Das kleinste Ding ist auch zu ehren:

 

Eine Nadel mag auch einen Schneider ernähren."

Volksgut

 

Wunder sind allgegenwärtig!

Wenn dich die Lüfte der Winde an einen Ort getragen haben, der dir nicht behagt, so entfalte deine Flügel und lass dich von den zarten Turbulenzen des Himmelsatems in neue Höhen tragen.

 

Sabine Krump