Der Film

 

"Die Knopfmacherin"

 

Ein Film von  

Richard Schramm

 

 

 

 

Sabine Krump,

Die Knopfmacherin ist ein Paradebeispiel für gelebtes Handwerk.

 

In ihrer Performance und Ausstrahlung  als Kunsthandwerkerin  gibt sie der einstigen notwendigen Heimarbeit des Zwirnknopferlnähens einen neuen, außergewöhnlichen  und transparenten Stellenwert.  

Sie verbindet Kunst und Tradition nicht nur in ihren Büchern, auf Facebook und  Ihrer einzigartigen Homepage, sondern  nun auch in dem neuen Kurzfilm " Die Knopfmacherin".

 

Mit dem bekannten Fotografen, Musiker und Filmemacher Richard Schramm lässt sie ihr Kopfkino  auf besondere und liebenswerter  Weise real werden. Zwei Mühlviertler geht der Knopf wahrlich auf.

 

Die Autorin, Referentin und Volksgutweiterträgerin meint: 

"Es gibt Dinge, die stehen nicht in Büchern. Die lernt man auch nicht in Schulen. Das sind Dinge, die kann man nicht erzählen oder erklären.

 

Diese Dinge lehrt einem  nur das Leben selbst und  ist das Kostbarste das einem Menschen wiederfahren kann; es ist die Liebe zu Etwas, durch welche man die die Schönheit mit dem Herzen wahrnimmt."

 

 

 

 Link:

https://youtu.be/DWXuYXRIxE8

 

 Foto: Richard Schramm

Gemeinsam mit dem aus dem Mühlviertel stammenden bekannten 

 

Fotografen, Filmemacher und Musiker 

 

Richard Schramm  gehe ich einen weiteren Schritt und

 

betrete neues Terrain.

                                                                         Filmemacherin.

                                                                                                                                                                                

 

Die Dreharbeiten sind  abgeschlossen und  nun beginnt das aufwendige  Schneiden, Zusammensetzen und komponieren  für den Film.

 

Die gemeinsame Zusammenarbeit mit dem bekannten Freistädter Fotografen

Richard Schramm

hat mir großen Spaß gemacht und war für mich eine reiche Erfahrung.

Inspirierend und sehr bewegend waren die beiden Tage des Drehens. Auf das Endergebnis bin ich schon mehr als gespannt... 

 

 

Plaudern tua i  über den Film und meinen Büchern und dem Zwirnknöpfeln am Freitag den 10. Juni bei Hubert Tröbinger in "Freies Radio Freistadt"

Sendereihe Volksmusik und Tradition

FRF gibt's  auf 107,1 oder 103,1
  Freitag 10.Juni 2016 live, Whlg. am Sa. um 11 Uhr und So. um 07 Uhr.

Zum Nachhören sollte es hierlang gehen ;)

...wenns nicht funktioniert  dann diesen Link verwenden      https://cba.fro.at/317889

 

Danke, lieber Hubert für den netten Vormittag bei Dir im Studio!  Ich komme sehr gerne wieder zu Dir nach Freistadt in Deine volkstümliche und traditionsweitertragende  Sendung.

Da ich doch eher Medienscheu bin, danke ich Dir für Dein sehr freundliches und behutsames mich an der Hand nehmen und begleiten! =)

 

Der Beginn

Klappe die Erste ... and action

Richard Schramm willigte auf meine Anfrage hin, mit einem Lächeln ein, mit mir gemeinsam einen Imagefilm über Zwirnknöpfe zu drehen.

Heute Dienstag den 17. Mai 2016 fanden die ersten Drehaufnahmen in meiner kleinen Knopfstub`n statt.
Der im Mühlviertel lebende Fotograf, Filmemacher und Musiker war mit seiner Filmkamera auf Motivjagd in meiner kleinen bunten Knopfwelt als aktiver Regisseur zugegen. Persönlich bin ich schon sehr auf das Ergebnis gespannt. Es sind meine ersten Schritte auf diesem Gebiet und ich freue mich einen Profi an meiner Seite zu haben.
Danke, an dieser Stelle an die vielen freiwilligen Unterstützungen, damit dieser Imagefilm über Zwirnknöpfe zustande kommen kann!

 

Eine Filmidee

 

Der erste Sponsor für meinen geplanten Film

 

Mein Sohn Robin findet, dass so cool mit dem Filmemachen und das was ich auf die Beine stellen will. Er hat mir die ersten paar Münzen in mein Nähkistchen gesteckt, welches ich zur Film-Spardose umfunktioniert habe.


So süß, mein Kleiner !
Danke, mein lieber Spatz!

 

Mein Mann hat den Betrag verdoppelt.

Und nun habe ich schon 8,-- Euro.

 

 

Inzwischen wächst die Liste zu meiner großen Freude

Vielen herzlichen  Dank  an:

Robin, meinem lieben Jungen;

 meinem lieben Mann Peter;

 meiner Mutti und meinem Vati;

Kräuterpädagogin und Seifenmacherin Silvia Winklehner;

Frau Leopoldine Hainthaler, Schaubergwerksführerin i.R. aus der Steiermark;

Brigitte Binder  "Brighid`s Käuterstübchen" aus Niederösterreich;

Thomas Lohninger

"Alles - rund-ums-Holz";

Elisabeth Kienast, Zwirnknöpfe und Occhitechnik aus Wien;

Elisabeth Witek aus Linz;

meinen lieben Arbeitskolleginnen~

Jeli, Isi, Edita, Anita, Elke, Susi, Ewa, Andrea , Maria, Brigitte H.  und Brigitte F.;

Regina Stieger, Patchworkerin aus Leidenschaft

Danke!

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~~ ~ ~ ~ ~ ~ 

Wer Schmetterlinge lachen hört,

der weiß, wie Wolken schmecken,

der wird im Mondschein ungestört

von Furcht die Nacht entdecken.

 

Der wird zur Pflanze, wenn er will,

zum Tier, zum Narr, zum Weisen,

und kann in einer Stunde

durchs ganze Weltall reisen.

 

Er weiß, dass er nichts weiß,

wie alle anderen auch nichts wissen,

nur weiß er, was die anderen

und auch er noch lernen müssen.

 

Wer in sich fremde Ufer spürt

und Mut hat sich zu recken,

der wird allmählich ungestört

von Furcht sich selbst entdecken.

 

Carlo Karges

Wunder sind allgegenwärtig!

Wenn dich die Lüfte der Winde an einen Ort getragen haben, der dir nicht behagt, so entfalte deine Flügel und lass dich von den zarten Turbulenzen des Himmelsatems in neue Höhen tragen.

 

Sabine Krump