"Wenn ich könnte, würde ich die Zeit verschwinden lassen.", meinte er.
" Still stehen lassen in der gelebten Gegenwart!?" schüttelte ich den Kopf.
" Nein, ich meine die Zeit wirklich verschwinden lassen. Es gäbe kein Gestern, über das man sich ärgert. Kein Morgen oder Übermorgen, worüber man sich Sorgen macht und sich unnötig den Kopf zerbricht.
Leben einfach im Jetzt."
"Ja, das finde ich wunderbar!" lächelte ich.

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

 

Danke für das wunderschöne Bild, lieber Johann Marksteiner.
Ein Bild an dem das Auge sich ausdehen kann in die endlose Schönheit

 

Die Liebe ist die Erinnerung des Herzens; flüstere ich zärtlich dem Mondenlicht entgegen.

 

Er erwidert sanft; dein Lachen und dein Lächeln sind die Sterne des Glücks. Sie erstrahlen für dich am Firmament. Vereint mit mir auf ewig.

 

Es gibt Dinge,

Begegnungen

und Augenblicke im Leben

die sind und bleiben unvergessen.

 Bewahre dir deine Erinnerungen, deine Hoffnungen, deine Träume und deine  Wünsche, doch bleibe offen für die Liebe und das Leben.

 

 

Liebevolle Gedanken für Dich!

 

Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

 

 

Es gibt keine Irrtümer im Leben, so wie auch nirgendwo ein Wassertropfen auf den falschen Ort fällt.
Meine heutige Begegnung gelenkt aus.. wollen wir sie universell vorherbestimmte Zufälle nennen, lassen mich bewusst erkennen, wie kostbar der Augenblick ist, den ein Mensch dir schenkt.

 

 

 

Ein nettes Gespräch zwischen zwei Menschen, die sich kennen und doch einander nur bekannt zu gewandt sind.
Mein Gegenüber sieht mir in die Augen und fragt:
" Wie geht es Dir denn?"
"Gut. Danke!"
"Wie geht es Dir denn wirklich?" und sein Blick bleibt fest.
...............
Ich kann keine Antwort geben.
Mein Gegenüber steht auf und nimmt mich aus ganzem tiefen und aufrichten Herzen in die Arme.

 

Es gibt Situationen im Leben, die keinerlei Worte bedürfen und sie diese auch nicht benötigen.
Es gibt Situationen im Leben , da ist die Antwort ein freundliches Lächeln, eine zarte Berührung, eine geschenkte Träne, eine liebevolle Umarmung, ein sanftes Halten oder ein Blick in die Augen.


Man kann nie oft genug zu einem Menschen sagen " Du bist wundervoll";
" Ich hab Dich lieb!", " Es ist schön, dass es Dich gibt!" "ich freue mich, Dich zu sehen!", denn was morgen ist, steht in einem Buch, dass für uns unzugänglich ist.

 

Sabine, Die Knopfmacherin


Lieber Richard Schramm , Danke für Dein wundervolles Bild, welches mich zu diesem Text inspiriert hat!

Bild: Richard Schramm, freier Fotograf aus Freistadt

 

 

Ohne gelebte Illusion,
wäre die Wirklichkeit eine kalte lieblose Realität.
Es sind die Gedanken, die wie ein Vorhang das Geheimnis von Morgen zart verhüllen.
Blicke ich über meine Schulter, lasse ich das gestern mit einem sanften Lächeln zurück. Es ist der gelebte Augenblick, unwiderbringbar in seinem unendlichen Sein, welches das schönste Geschenk eines Menschen für seinen Nächsten ist. Das Jetzt ist ein seidenes Tuch, das Dich in Deinem ganzen Sein umhüllt. Fühlbar - nahbar - allgegenwärtig.
Du bist kostbar, wie der Augenblick selbst.
Besinne Dich Deiner Stärken, Deiner Liebe, Deiner enormen positiven Ausdruckskraft und Du wirst Menschen begegnen, die genau so denken und fühlen wie Du. DAS was Du denkst- DAS was Du sagst - DAS was Du tust mit Deinen Handlungen, Deinen Worten und Deinen Taten, lässt Dich die Menschen anziehen, mit deren Energie Du eins wirst. Lebe bewusst in Deinem vollen Sein.
Das was Du ausstrahlst, wird von Deinem Umfeld gesehen und angenommen. Du bist der Jenige der sein Umfeld wandeln kann. Du brauchst nur den ersten Schritt zu tun und der Illusion die Türe öffnen.

Glaube an Dich!
Sabine, Die Knopfmacherin

 

Foto: Johann Marksteiner

Geh deinen Weg

Wenn dir danach ist, so nimm dir die Freiheit still zu werden.
Nimm dir auch die Freiheit ganz du zu sein. Du hast jede Zeit für dich. Iss, wenn Du hungrig bist.Trinke wenn du durstig bist. Schlafe, wenn du müde bist.
Am Anfang eines jeden Weges steht die Freude und die Begeisterung. Am Ende des Weges findest du das Glück. Doch es ist die Liebe, welche all während an deiner Seite ist und behutsam durch trägt.
Ich wünsche dir die Kraft, dich wie die Weide im Sturm zu wiegen;
hart wie ein Stein zu sein, der in der Erde liegt.
Den Weg zu finden, wie das Wasser an Land;
wie die Blume zu erblühen, in ihrer stillen unendlichen Schönheit.
Es gibt kein Fallen, nur ein Wandeln.
Es gibt kein Straucheln, es gibt nur ein Zulassen.
Und indem ich Zulasse, wachse ich. Entfalte ich mich.
Zu dem was ich bin.
Geh deinen Weg.

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

Lieber Christoph Neubauer, Danke für diese wundervolle Aufnahme aus Usedom.

" Die Phantasie ist der Atem des Erwachens, die Idee Wirklichkeit werden zu lassen.
Die Kreativität ist die Wirklichkeit einer geborenen Idee."

i like it

Sabine, Die Knopfmacherin

 

Portraitbild: Johann Marksteiner

 

 

Wenn einem im Leben Dinge wiederfahren, die das Alltägliche plötzlich in Frage stellen und deine Welt umkehren.

 

Eintretende Ereignisse den eingeschlagenen Lebensrhytmus  Impulse geben, die dich aus der Bahn werfen.

 

Man sein sicher geglaubtes Schiff verlassen muss und eintaucht in das Befremdliche, welches vor einem liegt.

Dennoch hoffnungsvoll  das rettenden ferne Ufer   in Augenschein nimmt, flüstere ich:

" Ich habe Angst, ich kann doch nicht schwimmen!"

 

Und eine Stimme antwortet:

" Es gibt viele Rettungsinseln im Wasser um dich.

Ich bin Dein Treibholz, an dem Du Dich festhalten kannst."

 

 

Schön, das es Dich gibt!

 

 

 

Danke!

 

 

 

 

 

 

Fotograf: Richard Schramm aus Freistadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zauberelexier

 


Man nehme eine Prise Herzkraft,


ein paar Tropfen Mut,


ein Schlückchen Freude,


einen zarten Hauch Leidenschaft,


eine Fingerspitze voller Sonnenstrahlen,


verrühre dies mit dem Löffelchen Liebe


und serviere es in einem Gläschen Hoffnung.


Es ist das Elexier Glück,
welches Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

 

Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

Foto: Erwin Pils

"Wir tun Dinge, die wir einfach aus ganzem Herzen gerne tun, weil wir begeistert davon sind! Oftmals stelle ich fest, dass alles miteinander verbunden, verknüpft, ja sogar verknopft ist.
Wie durch ein Wunder schließt sich manchmal ein Kreis in meiner Gegenwart. Es ist so, als wäre meine Aufgabe bereits schon immer da gewesen, nur habe ich den Sinn bis her noch nicht entdeckt!"

 

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

" Engel, sind das Lächeln Gottes,

das er uns wohlwollend schenkt."

 

Sabine

 

 

Fotograf: Johann Marksteiner

Visagistin: Timea Lausecker

 

Hairstyle : Figaro Uno Pregarten

Besinne dich auf  deine Stärken!

 

Es kommt nie auf die Größe an, um Großes vollbringen zu können!
Ist eine Fliege oder Mücke auch noch so klein, sie kann Dir den ganzen Schlaf rauben und Dich zum Rande der Verzweiflung bringen.
Eine kleine Spinne bringt dich hellauf zum Schreien und macht deinen Spinnenfänger zum Helden.
Eine kleine Maus lässt Dich jegliche Höhenangst überwinden und jagt dich auf einen Sessel hinauf.
Die Kraft liegt in der eigenen Stärke.
Besinne dich darauf und nicht auf die Wahrnehmung deiner Schwächen. Zu deinen Stärken können ein liebendes Herz, deine Kreativität, ein Frohsinn, deine guten Absichten, deine Hobbys, dein soziales Engagement oder worin du auch immer gut bist gehören. Je mehr du sie segnest und wertschätzt, desto mehr werden sie wachsen und stärker werden.
Konzentrierst du dich jedoch auf deine Schwächen, so werden diese ebenso an Kraft gewinnen. Achte auf dich und wertschätze dich und deine Gaben. Sieh mit einem liebevollen Blick auf Dein ICH.
Jedesmal, wenn Du strauchelst und Dich gering schätzt, dann richte deine ganze Aufmerksamkeit auf Deine Stärken!
Diese Gedanken schenke ich dir aus ganzem Herzen

Herzlichst Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fantasie ist die Fähigkeit,

Gedächtnisinhalte zu neuen Vorstellungen zu verknüpfen,

sich etwas in Gedanken auszumalen.

 

 Kreativität ist die Fähigkeit

eines Individuums,

 in phantasievoller und gestaltender Weise zu denken und zu handeln.

 

Ein Zwirnknopf wird kreiert aus Fantasie und Kreativität.

Es sind Lebensmuster, die mit Nadel und Faden eingewebt werden

 

Sabine Krump

 

Fotograf: Johann Marksteiner

Visagistin: Timea Lausecker

Hairstyle: Figaro Uno Pregarten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Und Gott schreibt das Leben eines jeden Menschen auf Erden in ein großes Märchenbuch.

Am Ende deines Lebens blättert er darin und liest dir dein gutes und erfülltes Leben vor.

Ein Engel hält deine Hand und lächelt dir zu."

 

Sabine Krump, Die Knopfmacherin
Fotograf: Richard Schramm

 

 

„Es ist besser Du stirbst stehend
und mit Stolz auf Deinen Füßen,
als für immer sicher und unterliegend
auf Deinen Knien zu kriechen.


Flügel wurden Dir gegeben, um zu fliegen,
so verwende sie auch und
erhebe ich Dich in die Lüfte!“

 

Sabine Krump,

Die Knopfmacherin

 

Ich bin

 

Ich fiel in das Hollenreich
Es ward mir dem Himmel gleich

 

Der Weg führt zurück
Stück um Stück
Zu neuem Glück

 

Der Sonne entgegen
Der Kälte verweisend

 

Zukunftsträchtig
Gegenwartsnah
Gesternverblassend

 

Da

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

 Werden lassen ~

sich finden und
seiner Göttlichkeit bewusst werden!

 

Was vergessen wurde ~
erwacht

 

Was geteilt wird ~
befruchtet die Harmonie der gesamten Schöpfung

 

Was gehalten wurde ~

offenbart sich in seiner inspirierenden Einzigartigkeit

 

 

 

Göttlichkeit, heißt nicht herrschen,
es bedeutet Liebe, Verständnis, Mitgefühl für alle Geschöpfe.

 

Die Grashalme stehen hoch aufgerichtet im warmen Schein der Sonne,
doch demütig wiegen sie sich sanft dem lauen Wind fügend.
Dem kalten Schnee geduldig tragend,
beugen sie sich liebevoll der Erde geneigt.
Freudig dem Leben hingebend,
wachsen sie erneut im Kreislauf des Lebens.

 

Mein Werden
JETZT
mehr den je.

 

 

Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

"Bewahre dir deine Träume in deinem Herzen, sie sind der Weg zu den Sternen."

 

Sabine, Die Knopfmacherin

"Es gibt soviele Geschichten in meinem Leben,
dass ich ein Seil spannen könnte,
darüber laufen und lächeln kann,
so viel erlebt und reichlich gelebt zu haben."

Jeder Tag birgt so viel Neues für Dich!
Halte dich nicht am Gestern fest,
sorge dich auch nicht an der fernen Zukunft.
JETZT, in dieser Sekunde schlägt dein Herz und öffnet dir neue Türen mit unentdeckten Möglichkeiten.
Verpass sie nicht!
Das Leben gleicht einer leeren Leinwand. Die Pinsel sind deine Entscheidungen. Ermutige dich und male sie an, mit dem Farbtopf der kindlichen Neugierde, der unbekümmerten Begeisterung, der Herzensfreude und der inneren Entdeckungsreise deiner Selbst.
Knüpfe Dein greifbares Lebensseil, male dein bejahendes Lebensbild.
Im späteren Alter kannst du dich daran festhalten und mit lachenden Augen deine Liebe zu dem Leben erkennen.


Das wünsche ich dir

Sabine , Die Knopfmacherin

 

Fotograf: Johann Marksteiner
Visagistin: Timea Lausecker

"Es gibt Dinge, die stehen nicht in Büchern.
Die lernt man auch nicht in Schulen oder auf Universitäten.
Das sind Dinge die kann man nicht einfach erzählen oder auch erklären,
so sehr man das auch möchte.


Diese Dinge lehrt einem nur das Leben selbst. Es ist das Kostbarste, das einem Menschen wieder fahren kann;
es ist die Liebe, durch welche man die die Schönheit  mit dem Herzen sieht."

 

Herzlichst Sabine

 

 Flügel sind zum Fliegen da

 

Gott hat dir Flügel zum Fliegen geschenkt.
Gott hat dir Beine zum Gehen geschenkt.
Gott hat dir Hände zur Umarmung geschenkt.
Gott hat dir ein Herz für die Liebe geschenkt,
aber keinen Käfig.

 

Flieg! Höher und höher.
Geh! Weiter und weiter.
Fühle! Mit deinem ganzen SEIN.
Liebe! Aus deinem ganzen Herzen.

 

Gott hat dir Augen zum Sehen geschenkt.
Gott hat dir Ohren zum Hören geschenkt.
Gott hat dir deine Seele geschenkt und
dich damit einzigartig werden lassen.
Gott hat dir den Willen geschenkt,
aber keine Ketten.

 

Schau! So weit das Auge reicht.
Höre! Die Stimmen der Welt.
Öffne! Dein Herz für deinen Nächsten.
Denke! Mit deinen eigenen guten Werten.

 

Wenn ein Mensch, dem Anderen die Hand reicht,
wer könnte mit einem Finger auf Einem zeigen?

 

Wenn ein Mensch, dem Anderen einen zarten Kuss in Liebe schenkt,
welche Worte können dann verletzen?

 

Wenn alle Menschen in Liebe und Respekt mit einander umgehen,
das wäre die Welt, die ich mir wünsche.
Für Dich und mich.
Könntest du dir das vorstellen in solch einer Welt zu Leben?

Das wäre doch wundervoll!

Es liegt an Dir den ersten Schritt zu tun. Tue und inspiriere alle die dir auf Deinem Weg begegnen!

 

Gott hat dir Flügel zum Fliegen geschenkt.
Gott hat dir Beine zum Gehen geschenkt.
Gott hat dir Hände zur Umarmung geschenkt.
Gott hat dir ein Herz für die Liebe geschenkt,
aber keinen Käfig.

 

 

Sabine Krump,

Die Knopfmacherin

 

Fotograf: Johann Marksteiner

Gift of diversity

 

Die Inspiration ist das Geschenk der Vielfalt. Meine pulsierende Lebensenergie sagt mir, wann, wie und wo ich etwas zu tun habe.
Genau in diesem bestimmten Augenblick treffen schöpferische Energien aufeinander. Hinweg sind einengende Denkweisen und es greifen Hand in Hand, wie Zahnräder in einem Uhrwerk, Gedanken an Taten ineinander. Bestimmte Menschen werden zu dem richtigen Augenblick ein Geschenk der Führung und Begleitung.
Mit der inneren Einstellung " Ich kann", wird ein Weg ermöglicht, der einem viele Möglichkeiten der Wahl offen lässt. Die innere Weitsicht wird unerschöpflich sein in der Kraft der Inspiration.
Wer jedoch sagt " ich kann nicht", dem wird der Weg verwehrt werden und eine undurchdringliche Barriere von Problemen wird jegliche Fernsicht trüben.
Nur wer sich selber aufgibt, der ist besiegt.

 

Sei Inspiriert!


Sabine, Die Knopfmacherin

the spirits that I called

 

Ich bin viel größer,
als ich es mir je erträumen ließ.

 

Mit dem Reichtum der vorübergehenden Erfahrung und der gelebten Lebensjahre erlange ich das Bewußtsein mich selber zu erkennen. Jeden Tag, jede Stunde, jeden Lebensatems, jeden Herzschlages ein bisschen mehr.
WER ich eigentlich bin erfahre ich aus der neugierigen Entdeckungsreise meines Lebens.


Ich lache so oft ich will, und Tränen lasse ich meinen Schmerz fortwaschen. Ich schäme mich nicht wegen meiner Fehler, sondern erfreue mich an meiner Einzigartigkeit.
Es gibt einen bestimmten Grund warum ich hier bin.
Es gibt einen bestimmten Grund warum DU hier bist.
Lebe jetzt.
Liebe immer, wenn nicht jemand, so doch etwas.
Das wünsche ich Dir.
Dir Deiner Einmaligkeit bewußt zu werden

Fäden können mich nicht halten

 

Oftmals legt man sich selbstangelegte Fäden, Stricke, Seile oder Sorgenbänder um seine Seele.
Flexibilität ist das Zauberwort, dass sie zu reißen bringen.


Es ist wichtig nicht verbohrt nach seinem Lebensschema zu streben, sondern mit seinem ganzen ICH umsichtig und offen für Neues zu sein.
Die Eigenschaft der Flexibilität birgt die Fähigkeit mit den Aufgaben und nötigen Erfordernissen leicht und elastisch mitschwingen zu können.

Mithüpfen - Mitspringen - Mitschwingen, wie ein leichter Gummiball. Sich neugierig vorzuwagen im Sein des Augenblickes, anstatt unbeugsam und störrisch darauf zu bestehen, dass die Dinge so bleiben wie sie sind.

Haltet man daran fest, wird man eines Tages früher oder später daran zusammenbrechen. Das starre Festhalten seiner Überzeugung, bedeutet auch ein Stillstehen seiner Selbst. 

 

Es ist wichtig alte Prinzipien und Wahrheiten loszulassen. Neue Einsichten und Perspektiven  zu gewinnen und an ihnen zu wachsen. Denn nur so kann man bewusst Glück und Freiheit durch das Leben empfangen.

 

So wie ein kleines Kücken sich bewundernswert aus der harten Eierschale befreit und voller Tatendrang in das Leben eingeht, so werden Deine  sturen  Ansichten über das Leben durch Erkenntnis und wachsendes Bewußtsein gestärkt, damit Mehr aus einem Selbst werden kann, als das was man gegenwärtig glaubt nur zu sein.
Die Welt dreht sich weiter, wachsen wir doch mit ihr.
Verinnere Dir das und sei bereit zu wachsen.
Ich bin es. Jeden Tag ein bisschen mehr

Eure Sabine, Die Knopfmacherin


Fotograf: Christoph Neubauer
Impressionsbild aus meinem neuen Buch
" Die Geschichte vom Zwirnknöpfchen"
Erscheinung April 2017

Meine Gedanken, als Frau, Mutter und Mensch für die Geschehnisse und Veränderungen dieser Zeit!


Frauen und Knöpfe haben eines gemeinsam,
sie halten alles zusammen!
Es kommt nicht darauf, wie schön, wie groß, wie bedeutend, wie groß, wie bekannt, wie berühmt, wie stark, wie mächtig, wie reich, wie klug jemand ist.
Die wahre Größe kommt aus dem Herzen!


Wie dem einer liebenden Mutter, die unendliche Liebe für ihr Kind allgegenwärtig im Herzen trägt.
Jeder einzelne Mensch kann mit seinen guten Gedanken, seinen Wünschen, seinen Worten, seinem Wirken die Welt auf seine einzigartige Weise ein bisschen schöner, glücklicher, farbenfroher, liebenswerter, freudvoller, reicher, friedvoller, hoffnungsvoller, gütiger, bunter, lachender machen.

Sei bereit dazu! Wenn jeder Einzelne bewusst ohne Argwohn, ohne Vorurteile mit offenem vergebenden und verständnisvollem Herzen auf seinen Nächsten zugeht ist, so ist dies ein wärmendes strahlendes Licht der Güte, Stärke und unendlicher Liebe, welches in die Welt geboren wird und damit ein großes wunderbares Geschenk an die Menschen ist.

Wie ein strahlender schimmernder Stern am Firmament. Der das Dunkel hell erleuchtet und damit Hoffnung und Zuversicht schenkt.


Nur wer selber Frieden im Herzen trägt, kann der Welt auch Frieden schenken.

Sei Du der Erste, der seinem Nächsten die Hand reicht.

 

Sabine, Die Knopfmacherin

Fotograf: Johann Marksteiner
Thema: Mut. Frauen sind stark in dieser Welt, um sie zu verändern.

 

Ich hatte einen Traum,

in dem waren alle Menschen gleich.
Es gab kein gegeneinander,
nur ein miteinander.
Es gab kein ich, kein er, kein sie, kein es,
nur ein WIR.
Es gab kein Fallen,
nur ein sanftes Halten.
Es gab kein Muss,
nur ein du darfst, du kannst, wenn du gerne möchtest.
Es gab keine Gier, keinen Neid, oder Argwohn
nur ein selbstverständliches Teilen.
Es gab weder Hunger noch ein Raffen,
ein jeglicher wurde satt.
Es gab keinen Besten, es gab auch keinen Schlechtesten,
weil die Stärke, die Schwäche behutsam bei der Hand nahm.
Es gab keinen Argwohn, Zorn oder Hass.
weil in den Herzen der Menschen kein Platz dafür war.
Es ist die Liebe, von der ich träumte.

 

 

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

 

Fotograf: Johann Marksteiner

 

Sei der Gärtner deines Seelengartens

 

Die Erde ist deine Hoffnung.
Das Wasser ist dein Mut.
Die Sonne ist deine Herzkraft.
Die Blüten sind deine Freude.
Die Samen sind deine Träume, lass sie fliegen und wachsen.

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

 


Fotograf: Johann Marksteiner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In manchen

 

Menschen

 

sehe ich

 

Engel auf

 

Erden

 

wandern.

 

 

 

Sabine Krump

 

 

 

Fotograf: Christoph Neubauer

tree of live 

 

Es steht ein Märchen der Gebrüder Grimm geschrieben. Folgend weiß ich zu erzählen:

 

In dieser schönen Geschichte wuchs in einem Örtchen ein Baum der goldene Äpfel trug. Er schenkte der Stadt mit seiner wertvollen Frucht großen Reichtum.

Eines Tages verlor der Baum seine Blätter und die Goldfrüchte blieben aus.

Die Stadträte und Menschen waren verzweifelt.

Da kam ein junger Bursch auf dem Weg gewandert und durchquerte auch die kleine Stadt.

In dessen der junge Mann ein Glückskind war, wußte er Rat.....

 

Alte Bäume sind nicht tot. Sie sind voller Leben.

Käuze nisten in einer Baumhöhle.

Vögel finden einen wunderbaren Rastplatz.

Unter der Rinde ruhen Marienkäfer und Insekten.

Kleine Flechten und zartes Moos fühle ich mit meinen Händen.

Zwischen den Wurzeln schlafen kleine Mäuschen.

Dem Menschen wird das Holz wohlige Wärme schenken.

 

Der Tod ist nicht das Ende. Er ist wie die Geburt, das Öffnen einer Türe.

Der Abstand dazwischen ist das Leben.

Den Tod braucht man nicht zu fürchten, nur die Angst die in einem davor inne wohnt.

Er ist der Anfang einer neuen Ewigkeit, welches auch für den Augenblick des Lebens zutrifft.

Du weißt nie, welch wunderbare Begegnungen dich erwarten.

Lebe bewusst jeden Tag. Versuche nicht jemand anders zu sein, sondern sei du selbst.

Und das mit deiner ganzen Herzkraft.

 

 

Danke, lieber Christoph Neubauer für dieses einzigartige Bild.

 

Sabine, Die Knopfmacherin

 

A kloanes  Batzerl Dreck 

 

Ein lieber Freund meinte zu mir,
er nehme immer ein bisschen Dreck von zu Hause mit, wenn er auf Reisen geht.
Ich sah ihn fragend an.
" Ja, sagte er. Ein bisschen Erde stecke ich mir in meine Hosentasche. So kann ich meine Heimat fühlen, wenn ich in der Ferne bin und Heimweh bekomme."

Ich habe lange über dieses Gespräch nach gedacht und mir ist bewußt geworden, dass Heimat kein Ort ist, sondern ein Gefühl.
Das was mein Freund versucht greifbar zu machen, ist das Gefühl der Heimat.
Als ich meine Berufschulzeit in Wien verbrachte, hatte ich trotz vieler lieber neuer Freunde Heimweh. Mir fehlte die Wiese, der Wald, die Vögel, meine Katze , das gute Essen meiner lieben Mama und das Gezanke mit meinem Bruder.
Eine sehr liebe Freundin bemerkte dies, nahm ihre Gitarre und begann zu spielen. Christine hatte eine wunderbare Stimme und so saßen wir am Bett und sangen gemeinsam
"The house of rising sun".
Sie nahm mich in die Arme und machte mir den Vorschlag ich solle ihr mein zu Hause malen.
Wir haben zwei Bilder aufgehängt. Ihr daheim mit ihr darauf und mein zuhause mit mir. Wir haben die beiden Bilder so zusammen geklebt, dass wir uns die Hände reichen.
Es ist schön, wenn man Freunde hat, die einen mit ihrer ganzen Liebe umarmen <3

Fotograf: Richard Schramm

Never give up

 

"Die Schönheit liegt in den Herausforderungen"
Wenn ich im großzügigen Geschenk des Lebens erkenne,
dass ich auch für mich schier unmögliche Aufgaben bewältigen kann, erkenne ich meine Fähigkeiten.
Selbst wenn ich daran scheitern sollte, ist es doch für mich ein Erfolg, weil ich aus Herzensliebe den Versuch unternommen habe und sich mir die Möglichkeit offenbart weiter zu wachsen. Es gibt immer eine nächste Stufe zu erklimmen. Es liegt an mir, meinen Fuß vorwärts oder rückwärts zu setzen."

 
Ein kleines Steinchen im Schuh ist kein Grund, seinen angefangenen Weg zu beenden. Es liegt an dir, ob du weiterhin gepickst werden willst, oder ob du anhältst, das Übel beseitigst und beschwingt deinen Weg fortsetzt.
Es ist allein deine Entscheidung.
 

 

 

 

Sabine Krump, Die Knopfmacherin


Foto: Sonja Raab Das Ybbstaler Raabenweib
Bild für moMAG Oktober 2016

 

 

Es gibt nichts Schöneres,
als etwas zu finden,
in das man sich total verliebt.


Doch gibt es.
Mit seinem inneren strahlenden Feuer der Leidenschaft
Anderen einen Funken der Begeisterung zu schenken.
Hör nicht auf zu Träumen.
Hör nicht auf Wünsche in den Himmel zu schicken.

Hör nicht auf du zu sein.

Hör auf Dein Bauchgefühl und folge deinem inneren Herzweg.
Höre dir zu und verlier dich nicht in Gedanken von der Außenwelt.
Vergiss nicht,
deine Gedanken werden in weiterer Folge zu deinem Tun und zu deinem Handeln.
Ich wünsche Dir die Kraft dich zu verwirklichen.

Herzlichst
Sabine , Die Knopfmacherin

"Träume sind die Streichhölzer, um unsere inneres Feuer zu entfachen."

 

Fotografin: Sonja Raab

 

Der laute Garten

 

Einst habe ich für Menschen, die mich baten, Gärten gestaltet und gepflanzt.

 

Eines Tages kam  so ein Menschlein zu mir und meinte:

" Der Garten ist ja ganz schön. Es blüht in allen Farben und Facetten, nur... er ist einfach sehr laut."

Fotograf: Richard Schramm

 

Ich sah die Frau mit großen Augen fragend an.

"Immer mehr, eigentlich andauernd piepst , summt,  brummt, quackt, surrt, zirpt, tiriliert und zwitschert es von jeglichem Strauch und Baum einher.  Es ist nicht auszuhalten. Sogar die Äste ächzen und die Blumen höre ich im Wind, wie sie sich wiegen. Kann man da nichts dagegen machen?"

 

Ich hab den Kopf geschüttelt und nur gelacht! =)

 

Damals habe ich  mit der Zeit aufgehört  "laute Gärten " zu pflanzen. Heute weiß ich, dass es ein Fehler war. Die Welt selber ist ein wunderbarer  lauter Garten und wir Gärtner sind die eigentlichen Störenfriede.

ich liebe meinen Garten, er ist der Spiegel meiner  Seele.

 

 

Blicke in den Spiegel,

öffne Deine strahlende innere Schönheit und ein wunderbares Lächeln wird Dir von einem wundervollen Menschen entgegen  lachen.

 

Jahrelang verbarg  ich meine dürren Beine in  lange Jeans und versteckte meine üppige Weiblichkeit  unter extra weiten T-Shirts,

Jemand hatte mir eingeredet, dass ich hässlich sei und mich lieber zu Hause verstecken solle, als rumzutanzen.

 

Diese Worte einer Bekannten  erschufen mir eine imaginäre hohe Mauer, die mich schließlich und endlich in meinem Wachsen ein - und abgrenzte.

 

Solange, bis ich eines Tages ein paar Bilder von meiner lieben Freundin machen durfte. Meine Freundin ist sehr korpulent. Sie trug ein schlichtes Kleid und ich bat sie an  den Ufern der Aist im klaren erfrischenden Wasser zu waten.

Als ich durch den Sucher meiner Kamera sah, wurde mir mit einem Male bewußt , dass Schönheit nicht nur im Auge des Betrachters liegt.

 

Meine Freundin  in ihrer Fröhlichkeit,  in ihrer Unbekümmertheit, in ihrer Offenheit mir gegenüber, ihrer Anmut und in ihrer strahlender Schönheit  öffnete mir in diesem Moment die Augen.

 

Alles Lebendige birgt Schönheit.

 

Der bernsteinfarbene Kieselstein im Flußbett.  Die zarte veilchenblaue Blume am Wegesrand. Der bunte Schmetterling, der über die blühende Sommerwiese tanzt.

Filigrane morgendliche Tautropfen, die sich in einem Spinnennetz malerisch platzieren. Ein funkelnder Stern am nächtlichen Himmelszelt. Ein Kind in seinem Spiel, meine Mutter beim Kochen am Herd. Mein Sohn, wenn er ruhig und geborgen schläft.

Dies alles ist Schönheit.

 

Es braucht Zeit, den Schleier,  welchen man jahrelang übergestreift hat abzulegen.

Die Worte in ihrer Formulierung, können  einen Menschen leiten oder anhalten auf seinem Weg.

Fällt einem Kind ein Glas zu Boden und zerbricht, so kann ich mich bewußt entscheiden, wie ich mich ausdrücke.

" Ach, Du Tollpatsch!  Bist Du dumm. Kannst Du nicht aufpassen?"

oder

" Da ist Dir aber ein Missgeschick passiert. Ich hoffe, Du hast Dich nicht geschnitten, mein Liebes. Scherben bringen ja bekanntlich Glück!"

 

Du bist schön!

Deine Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Die Schönheit liegt in den Herausforderungen.

 

Wenn ich im großzügigen Geschenk des Lebens erkenne, dass ich auch für mich schier unmögliche Aufgaben bewältigen kann, erkenne ich meine Fähigkeiten.

Selbst wenn ich daran scheitern sollte, ist es doch für mich ein Erfolg, weil ich aus Herzensliebe den Versuch unternommen habe und sich mir die Möglichkeit offenbart weiter zu wachsen.

 

Mir ist bewusst, dass es  immer eine nächste Stufe zu erklimmen gibt.

 

Es liegt an mir, meinen Fuß vorwärts oder rückwärts zu setzen."

Dies zu erkennen, wünsche ich Dir.
Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag mit vielen neuen Gelegenheiten, die darauf warten von Dir entdeckt zu werden.

 

Herzlichst Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

Foto: Volker Weihbold/ ooe nachrichten

Als mein  lieber Freund und ich über die Vergänglichkeit des Lebens philosophierten, meinte er zärtlich zu mir:
"Das "Problem" ist weniger der eigene Tod finde ich, sondern der Tod eines geliebten Menschen."

.. und ich antwortete sanft:
" Es bricht mir jedesmal das Herz. 
Ein Wunder, dass es noch schlägt."
Sabine Krump,
Die Knopfmacherin
Fotobearbeitung: Richard Schramm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Jedesmal, wenn ich die schmalen Stufen einer Wendeltreppe emporsteige fühle ich mich, wie in dem Inneren eines Schneckenhauses.
Ich mag das, denn meine Seele weiß, dass es mir die Klarheit und das Recht über mein Mensch sein, mit all meinen Ecken und Kanten in meinem möglichen Jetzt sein aufzeigt und lässt. "

 

Sabine Krump

 

Fotos: Richard Schramm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Es gibt Wunder. Kleine und Große. Ich wundere mich täglich über Wunder." 

 

Sabine Krump

 

Fotograf: Johann Marksteiner

Visagistin: Timea Lausecker

Mein Weg
Man kann nicht sagen, ich geh den richtigen Weg,
weil jeder erwachende Tag mir die gegebene Möglichkeit schenkt, aus seinem Ganzen zu schöpfen und mich erneut in dem weiten Meer der Unendlichkeit zu entscheiden. Meine Energie und Kraft erwacht jeden Morgen auf`s Neue. Nichts bleibt so wie es ist. Denn auch der neue Tag geht zu Ende. Das ist das Geschenk des sich selber Findens und entdecken der Wirklichkeit. So sehr ich mich auch bemühe, ich kann es auch nicht verstehen, weil ich selbst sie bin. Ich muss nichts tun nur sein. Das ist die Wirklichkeit.
Mein persönlicher Königsweg führt mich jeden Tag an neue Plätze, die ich mit meinem inneren neugierigen Kind aus ganzem Herzen und mit Freude entdecke.
Ich wünsche Dir, den Mut hinter deinen Spiegel zu blicken und offen zu sein, um neue Perspektiven zu entdecken!
Herzlichst Sabine Krump,
Die Knopfmacherin
 
Fotografin: Sonja Raab
Danke!

 

"Purzelbaum,

 

... das ist, wenn die Welt plötzlich Kopf steht und sich zu drehen beginnt. Man schwindelig und glücklich zu gleich ist."

 

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

 

Sein im Schein

 

Eines Tages werden wir in unserem Sein aus dieser Welt entschwinden.
Ganz plötzlich. Auf einmal.
Aber nicht so unsere Träume. Sie leben in anderen Menschen weiter.
Wenn wir längst im Schein verschwunden sind.

 

Sabine Krump, Die Knopfmacherin

Text: Sabine Krump

Fotos: Richard Schramm

 

 

 

"Früher jagte mir die Vorstellung, mit meiner großen Leidenschaft und Liebe zu dem Handwerk des Knöpfemachens mich den Menschen zu offenbaren eine lähmende Angst ein. Das Risiko der Demütigung und des Auslachens war mir einfach zu groß. Doch es war die große Hilfe vieler Mitbegeisteter, die mich nach dem Straucheln vieler Stolpersteine, die mir in den Weg geworfen wurden, ihre hilfreiche Hände reichten und mir den Mut schenkten meiner Sichtweise zu folgen. Hat man erst einmal diese unsagbare Angst überwunden, öffnen sich vorher festverschlossene Türen wie von selbst. Man entdeckt Perspektiven die man vorher nie in seiner begrenzten Wahrnehmung erahnt hätte und sieht in seiner Arbeit plötzlich ganz neue Möglichkeiten."

 

Sabine, Die Knopfmacherin

 

 

 

 Fotograf:  Richard Schramm

 

Zwirnknöpfe und Posamentenknöpfe im Wandel der Zeit!

Die Knopfmacherei ist Existent im Jahre 2016,
obwohl der Beruf des Knopfmachers in den 1950iger Jahren von der handwerklichen Ausbildungsliste gestrichen wurde und in den Fachschulen nicht mehr gelehrt wird. Die aufsteigende Industrialisierung löste das Handwerk ab.
WIR, das sind weltweit engangierte Knopfmacherinnen, zeigen mit viel Liebe, Freude, Engagement und Begeisterung, dass altes Handwerk gelebt wird.
Das Knöpfemachen eine Renaissance erlebt und wir dieses schöne alte Handwerk retten und es in neuem Glanz erstrahlen lassen.
Einfach - weil ich es gerne tue und es mein Weg ist !
Sabine, Die Knopfmacherin aus dem Mühlviertel

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Richard Schramm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Lass Dir nie einreden,

 

dass der Berg,den du besteigen möchtest,

 

zu hoch für dich wäre.

 

Bleibe dir selber treu,

finde den Mut und folge deinem inneren Herzweg!"

 

 

 Sabine, Die Knopfmacherin

Aus meinem Buch " Zauber der Zwirnknöpfe"

Illustrations  Lois Cordelia, Papercut artist, UK

Die einzige Erkenntnis  im Leben ist es,  sich bewusst zu werden, Spuren zu hinterlassen.

 

Das Glück ist ein Schmetterling,

 

angelockt vom Duft der stillen Blüte,

 

die sich öffnend

 

dem Augenblick verschenkt.

 


Andreas Tenzer

Wunder sind allgegenwärtig!

Wenn dich die Lüfte der Winde an einen Ort getragen haben, der dir nicht behagt, so entfalte deine Flügel und lass dich von den zarten Turbulenzen des Himmelsatems in neue Höhen tragen.

 

Sabine Krump